Donnerstag, 16. Mai 2013

[Rezension] Jana Oliver: Aller Anfang ist Hölle. Die Dämonenfängerin 1

 

Titel: Aller Anfang ist Hölle. Die Dämonenfängerin 1

Autor: Jana Oliver
Preis: 16,95 € (Hardcover)
Seitenzahl: 544
Verlag: FJB
Mehr Infos: Hier











Inhalt
Riley ist 17 und die Tochter eines legendären Dämonenfängers. Sie möchte, wie ihr Vater Paul Blackthorne, auch ein berühmter Dämonenfänger werden - allerdings ist das für Mädchen gar nicht so leicht in diesem Beruf. Rileys erster Einsatz läuft nicht so wie geplant, der Dämon kennt ihren Namen. Was ist da los? Von da an folgt eine Katastrophe der nächsten und Riley muss mit einer Tragödie fertig werden. Nebst diesen Problemen schleichen sich noch alltägliche Problem ein, wie der Lebensverdienst, Hausaufgaben und eine aufkeimende Liebe zu ihrem Dämonenanfängerkollegen Simon.

Wie hat's mir gefallen
Man wird sofort in die Handlung geworfen. Ich finde es ganz gut, dass die Autorin keine Zeit verschwendet mit langen Erklärungen der Zukunft, der Zeiten und der Personen. Schnell wird dem Leser klar, dass das Buch in der Zukunft spielt (um genauzusein 2018) und Dämonen ihr Unwesen treiben. Doch Dämon ist nicht gleich Dämon: es gibt fünf verschiedene Kategorien von Dämonen und Dämonenjäger- und fänger, die sich ihrer annehmen. 

Riley muss einen tragischen Todesfall verkraften und nun über die Leiche entscheiden: wacht sie jeden Abend auf dem Friedhof über ihn oder verkauft sie die Leiche an einen der Nekromanten? Es ist schön, wie rührend sich Riley um den Verstorbenen kümmert, aber eine Frage stellte ich mir bis zum Schluss: was haben die Nekros mit der Leiche vor? Wieso ist es so schlimm, dass eine Leiche für ein Jahr weiterlebt, wenn sie doch dann wieder unter die Erde kommt? Diese Frage wird leider nicht geklärt, aber vielleicht kommt dazu späte rnoch mehr.

Komme ich mal kurz zu den Charakteren. Riley ist eine typische 17-Jährige und somit von der ersten Minute an sympathisch. Sie hat jedem bekannte Alltagsprobleme und genau das mag ich so an dem Buch. Es geht nicht um eine perfekte Fängerin, sondern um ein Mädchen wie du und ich, die neben der Rettung der Welt auch Hausaufgaben zu erledigen hat.
Sehr sympatisch von der aller ersten Minute an war mir auch Beck, der eher rüpelhaft und ein bisschen machomäßig rüberkommt. Eindeutiger Fall von: harte Schale, sehr weicher Kern. Leider zeigt er den, gerade vor Riley, nur sehr selten. Und somit fühlt sich Riley eher zu Simon hingezogen, dem aalglatten und gläubigen Dämonenfänger-Azubi. Er schien von vornherein ein bisschen zu gut und zu gläubig, irgendwie hatte ich bei ihm kein gutes Gefühl und war überrascht über Rileys Reaktionen auf ihn.
Gut beschrieben sind auch die Nekromanten, denn hier gibt es verschiedene von Stufe nett bis Stufe Kotzbrocken. Doch genau solche Gegenspieler machen ein Buch doch erst spannend. Man ist genervt von ihnen, man mag sie nicht, doch sie bringen erst das gewisse Etwas und die prickelnde Spannung in die Handlung.

Jana Oliver schreibt nicht nur für Jugendliche, sie hat auch einen eher jungen Schreibstil, der aber weder am Lesefluss stört noch ghettomäßig und übertrieben rüberkommt. Man liest flüssig, schnell und man kann auch über die ein oder andere Situation gut lachen. Schöner kurzweiliger Schreibstil! Ich hatte wirklich viel Spaß an diesem Buch und empfehle es gerne weiter, denn hier gibt es mal eine neue herangehensweise an dieses Genre.

Cover

Ehrlich gesagt gefällt mir das neue Taschenbuchcover mit den magenta Tönen besser. Das hier sieht zwar mysteriös aus, aber das weiß hat mich lange Zeit abgeschreckt. Obwohl die Titelschrift und die Kugel sehr gut aussehen.

Wieso gekauft?
Das Buch habe ich lange Zeit im Regal gesehen und doch immer wieder ignoriert. Es wurde mir dann mehrfach empfohlen und dann habe ich es gewagt und nicht bereut. Sollte ihr noch unsicher sein, kauft euch für 9,99€ die Taschenbuchausgabe, damit habt ihr günstig ein super Buch!

Gut zu wissen
"Aller Anfang ist Hölle" ist Band 1 eines Mehrteilers. Bisher sind vier Bände geplant. Band 4 heißt "Engelsfeuer" und erscheint voraussichtlich am 23. Oktober m FJB für 16,99€.

Hier findet ihr der Reihe nach alle vier Rezensionen:
1. Aller Anfang ist Hölle
2. Seelenraub
3. Höllenflüstern
4. Engelsfeuer 

Fazit

Guter Auftakt der Buchreihe. Ich kann es nur jedem empfehlen, der Fantasyromane mit einer guten Mischung aus Geheimniskrämerei, Action, Unterhaltung und Liebe mag. Es liest sich wirklich schnell und man will sofort Band 2 lesen.

Bewertung: 5/5

 

Kommentare:

  1. Thank you so much for the wonderful review!

    AntwortenLöschen
  2. Thank you for such a beautiful story. Love the book!

    AntwortenLöschen
  3. Ich hab die Reihe jetzt auch endlich angefangen und mir gefällt schon Band 1 richtig gut =) Nur die Simon-Riley-Kiste wirkt etwas aus der Luft gegriffen, damit konnte mich die Autorin leider nicht überzeugen.

    AntwortenLöschen