Samstag, 17. Mai 2014

[Rezension] Beautiful Wedding

 

Titel: Beautiful Wedding

 

Beautiful Serie 3

 

Autor: Jamie McGuire
Preis: 8,99 € (Taschenbuch)
eBook: 7,49 €
Seitenzahl: 176
Verlag: Piper
Mehr Infos: Hier





Inhalt
Auch wenn sich Abby und Travis weniger als ein Jahr kennen, sind sie sich sicher: sie wollen sich das Ehegelübde geben. Doch hinter Abbys Eheabsichten stecken mehr als nur Zuneigung und Liebe. Die Beziehung der beiden wird auf eine harte Probe gestellt.

Wie hat's mir gefallen
"Beautiful Disaster" war wirklich schön, voller Esprit und Emotionen, "Walking Disaster" triefte vor Kitsch und "Beautiful Wedding" war absolut unnötig. Dass es sich hier nur um eine Kurzgeschichte handelt, war schon aufgrund der Seitenzahlen absolut eindeutig und störte mich wenig. Ich habe mich sehr gefreut wieder etwas von Täubchen und Mr.Maddox lesen zu können, doch leider gab es nebst wenigen Seiten auch nur wenig Handlung: Travis und Abby heiraten. Das wars.

Zudem wenigen Inhalt kommt leider erschwerend hinzu, dass bekannte Inhalte aus Band 1 und 2 wiederholt werden und man nichts neues erfährt, denn von der Hochzeit und dem Tattoo wusste der Leser schon vor "Beautiful Wedding" bescheid.

So kurz die Handlung ist, so sehr haben sich die Charaktere verändert. War noch die große Liebe das Thema bei "Beautiful Disaster", hat man hier das Gefühl Abby heiratet Travis nur, damit er nicht wegen dem Brand ins Gefängnis kommt und sie rechtfertigt ihr überstürztes Handeln immer wieder damit, dass sie sich doch so sehr lieben. Leider glaubt man Abby nach der Zeit nicht mehr, was sie sich selbst versucht einzureden. Dennoch dachte ich: okay, vielleicht beginnt jetzt eine Verfolgungsjagd mit der Polizei, ein Machtkampf mit dem Gesetz und die Liebe der Beiden kann sich beweisen. Doch - ohne spoilern zu wollen - dieses Thema, welches durchaus Potential gehabt hätte, wird fast nicht mehr aufgegriffen und wurde nach der schnellen Las Vegas Hochzeit ad acta gelegt. Schade, denn ein bisschen Action hätte dem Buch gut getan, denn leider war die Hochzeit weder spektakulär noch beautiful.

Gut wiederum fand ich den zweigeteilten Schreibstil, sodass abwechselnd Travis und Abby zu Wort kamen. Travis scheint weiterhin bis über beide Ohren verschossen sein und das war dann doch ein kleiner Hoffnungsschimmer. Leider reichten seine Gefühle nicht aus um mich umzustimmen, denn ich hatte (auch von einer Kurzgeschichte) mehr erwartet. Mehr Inhalt. Mehr Seiten. Mehr Emotionen.

Cover/Buchgestaltung

Das Buch ähnelt den Vorgängerteilen und passt somit super zu den anderen Büchern, welche mir optisch auch sehr gefallen haben. Schön, dass der Schmetterling vom Cover auch im Buch aufgegriffen wird.

Gut zu wissen
* Beautiful Disaster (1)
* Walking Disaster (2)

Für Fans von

* Verführt von Abbi Glines

Fazit

Selbst Hardcore Abby und Travis Fans kommen hier nur schwer auf ihre Kosten, da nicht nur an Seiten, sondern auch an Inhalt und Emotionen gespart wurde. Nur der aus zwei Sichten geschrieben Schreibstil konnte ein wenig herausreißen, da leider an zu vielen Ecken und Enden Potential verschenkt wurde. Tipp: Lieber "Beautiful Disaster" lesen, aufhören und genießen.

Bewertung 2/5



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen