Mittwoch, 27. August 2014

[Rezension] Die Insel (1) von Manuela Martini


Die Insel (1)

 

Autor: Manuela Martini
Preis: 16,99 € (Hardcover)
eBook: 12,99 €
Seitenzahl: 368
Verlag: Arena
Mehr Infos: hier
Leseprobe: <<klick>>







Inhalt
Hannah und Nikki halten sich mit Gelegenheitsjobs über Wasser. Doch dann bekommen sie ein einmaliges Jobangebot auf einer wunderbaren Insel im türkisblauen Pazifik. Sie werden von der Perlenfarm Pearls of God angeheuert. Tagsüber arbeiten sie, nachts werden Strandpartys gefeiert. Doch irgendetwas liegt in der Luft, irgendetwas geschieht nachts. Hannahs Sorge steigt, denn die mysteriösen Ereignisse häufen sich. Was wirklich auf der insel geschieht, wird ihr erst nach und nach deutlich... 
Mete bab ou alatranp – Prepare for what is coming!

Wie hat's mir gefallen
Vorab eine kleine Info: ich lese eher selten Thriller, obwohl ich mir Filme in dem Bereich wirklich gerne ansehe. "Die Insel" sprang mir nach einer Blogtour direkt ins Auge, doch ich konnte mich lange nicht aufraffen es zu lesen.

Die Handlung beginnt vermeintlich ruhig, doch nach wenigen Seiten zeigt sich: man liest einen spannenden Thriller. Der Satz Mete bab ou alatranp hat schon von Anfang an eine wichtige Rolle und brannte sich in mein Hirn ein. Was haben diese Worte nur zu bedeuten? Wer war das Mädchen? Wieso sind Nikki und Hannah auf dieser Reise? Fragen über Fragen, die nur Stück für Stück geklärt werden. Schon bald reisen die beiden unterschiedlichen Freundinnen auf die Insel und erleben zuerst eine schöne Zeit. Das mit der Insel etwas nicht stimmt, merkt Hannah schnell. Doch was es genau auf sich hat, weiß weder die Protagonistin noch der Leser. Es ist schwierig Vermutungen aufzustellen, da die Autorin mit Informationen geizt. Wer allerdings auf Mysterien steht, ist hier genau richtig.
Das Buch startete richtig gut und ich dachte schon, ich habe einen neuen Lieblingsschmöker in der Hand, doch leider sank dann ab der Hälfte des Buches meine Leselust. Der Inhalt wurde mir zu abgespacet und ich habe nur weitergelesen um herauszufinden, was das alles zu bedeuten hat. Schade, für meinen Geschmack war das alles etwas zu abgedreht, aber vielleicht macht das auch nach dem lesen von Band 2 alles einen Sinn.

Hannah, die Protagonistin konnte ich anfangs schlecht einschätzen. Sie hängt nicht wirklich ihrem Exfreund nach und scheint, was Männer angeht, leicht zu beeindrucken zu sein. Kommt einer daher, der sie rettet, so scheint sie ihm gleich mit Haut und Haaren verfallen zu sein - gleich zwei Mal. Das machte sie etwas unsympathisch, weil sie auch beim zweiten Mal nicht abwartet, hinterfragt und nachdenkt - dabei ist sie sonst eher der nachdenkliche Typ. Ansonsten ist Hannah trotz ihrer ruhigen Art mutig und neugierig. Sie versucht den Dingen auf den Grund zu gehen und entdeckt dabei einen geheimnisvollen Bunker.
Nikki scheint das komplette Gegenteil von ihrer Freundin zu sein: wild, flirtlustig und immer für ein Abenteuer bereit. Sie ist fröhlich und ausgelassen, feiert und genießt das Leben. Bisher ist sie mir noch zu blass und ich habe sie noch nicht allzu sehr ins Herz geschlossen.

Was mir wirklich sehr gut gefallen hat, waren die beiden Zeitschienen. Meist berichtet Hannah aus dem Hier und Jetzt, doch ab und an berichtet sie von ihrer Vergangenheit. Dadurch lernt man nicht nur ihre Eltern näher kennen, sondern man versteht auch, wieso sich das junge Mädchen auf die Reise gemacht hat. Sogar ein Blick in die Zukunft wird geworfen. Lediglich durch die Überschriften (die ich aus Gewohnheit immer weglasse, da mir Überschriften zu sehr spoilern) bekommt man eine Andeutung, in welcher Zeitzone Hannah sich gerade befindet. Man kommt aber immer schnell dahinter und gerade dieses kurze Nachdenken, was gerade passiert, und welche Hanna gerade berichtet, hat mir unglaublich gut gefallen.

Der Schreibstil der Autorin ist sehr markant, malerisch und ausdrucksstark. Ich habe bei spannenden Szenen regelrecht Herzrasen bekommen. Zudem wählt Manuela Martini ungewöhnlich kurze Kapitel, die aber oft in einem Cliffhanger enden, sodass man gar nicht mehr aufhören mag zu lesen. Kapitel für Kapitel zieht einen der Sog der Geheimnisse immer mehr in den Urwald der Mysterien. Bis zur Hälfte des Buches war ich regelrecht gefesselt.

Alles in allem ist das Buch dennoch absolut lesenswert, weil es unglaublich spannend und geheimnisvoll ist. Schon allein der Schreibstil reicht aus, um einmal hineinzuschnuppern. Aber seid gewarnt: wer einmal auf der Insel ist, wird sie so schnell nicht wieder verlassen können. Mete bab ou alatranp

Cover/ Buchgestaltung

In das Cover hatte ich mich schon lange vorher verliebt - immerhin hatte ich das Buch schon seit März. Aber so im Nachhinein finde ich es nicht ganz passend. Gut finde ich, dass auf dem Cover ganz fett THRILLER steht - sowas weiß man, worauf man sich einlässt, denn der Klappentext spoilert Gott sei Dank nicht allzu sehr.

Gut zu wissen
1. Die Insel
2. Die Rache der Insel

Für Fans von

* Soul Beach von Kate Harrison
* Das Labyrinth erwacht von Rainer Wekwerth

Fazit
Wer Thriller, Mysterien und schockende Momente mag, sollte sofort zugreifen. Manuela Martini entführt den Leser mit ihrem einmaligen Schreibstil in eine schön-grausame Welt der Insel. Leider konnte mich die zweite Hälfte des Buches nicht vollends überzeugen, aber ich bin sehr gespannt auf die Fortsetzung.

Bewertung 3,5/5


Kommentare:

  1. Hey =)
    Auch meine Rezi zu dem Buch ging heute online =)
    Deine Rezi ist toll und nachvollziehbar. Ich denke ähnlich wie du =)
    Ich möchte jetzt am liebsten sofort weiter lesen, denn nun bin ich neugierig geworden. Auch habe ich noch ein paar Fragezeichen im Kopf die ich gern beantwortet hätte =)
    LG Sunny

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das ist ja ein toller zufall. Ich bin Soooo gespannt auf meine Rolle im zweiten Teil <3

      Löschen
  2. Ich glaube, das Buch rutscht gerade von meiner Wunschliste...zu viel Thriller, denke ich...LG

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Einerseits tut mir das leid, andererseits finde ich es immer gut, wenn ich Lesern verhelfe das richtige Buch zu finden

      Löschen
  3. Hihi das ist ja witzig, ich habe das Buch auch erst vor wenigen Tagen rezensiert und mir ging es wie dir. :-)

    Ich habe übrigens 4 Sterne vergeben und warte nun sehnsüchtig auf die Fortsetzung...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ich wollte sogar 5 sterne geben, leider gefiel mir dann diese 'drogenszenen' nicht so. band 2 muss ja eigentlich diese woche noch kommen... es sollte ja im august kommen, aber meine buchhandlung konnte nicht genau sagen wann. nun heißt es wohl sehnsüchtig warten

      Löschen