Samstag, 23. August 2014

[Rezension] Maddie. Der Widerstand geht weiter (2)


Maddie. Der Widerstand geht weiter (2)




Autor
: Katie Kacvinsky

Preis: 15, 99 € (Hardcover)
eBook: 11,99  €
Seitenzahl: 384
Verlag: Boje
Mehr Infos: hier







Inhalt

Maddie lebt nun bei ihrem Bruder in L.A. Sie kann einfach nicht zusehen, wie die Digital School junge Menschen manipuliert und wie die Menschheit immer mehr ihre Menschlichkeit verliert. Die Rebellion geht weiter! Zusammen mit Justin hilft sie Jugendliche vor der Jugendstrafanstalt zu bewahren und wird dabei selbst gefangen genommen. Ihr steht nun ein Leben in Einzelhaft, mit Gehirnwäsche und völliger sozialer Isolation bevor. Auch wenn ihr Wille stark ist, zermürbt die Anstalt langsam ihren Geist. Wird sie den schrecklichen Aufenthalt hinter Schloss und Riegel überstehen?

Wie hat's mir gefallen

Maddie ist noch einmal knapp einer Strafe entkommen und lebt nun usammen mit ihrem Bruder in L.A. Justin fehlt ihr, denn er zieht weiter durchs Land um gegen die Digital School zu kämpfen. Sie vermisst ihn, doch sie versteht nur allzu gut wie wichtig dieser Kampf ist. Doch untätig kann Maddie nicht Zuhause sitzen. Bei einer illegalen Aktivität wird die junge Rebellin gefangen genommen und in die Jugendstrafanstalt verfrachtet. Was sie dort erwartet, hätte sie sich nicht in ihren kühnsten Träumen vorstellen können. Die Strafanstalt rühmt sich mit einer 100%igen Erfolgsquote. Was Maddie jetzt noch nicht weiß: Gehirnwäsche, Manipulation und Drogen werden sie Tag für Tag gefügiger, emotionsloser und technikabhängiger machen. Wie lange wird es dauern, bis ihr Widerstand bricht?

Das Buch ist ganz anders als das erste, denn den größten Teil der Handlung verbringt Maddie eingeschlossen und isoliert in der Strafanstalt. So interessant es auch ist, die Veränderung von Maddie mitzuerleben, so langwierig ist der Prozess auch. Man hat das Gefühl ebenfalls in der Zelle eingeschlossen zu sein. Alles wirkt derart real und bedrückend, doch leider zieht sich sowohl bei Maddie als auch beim Leser die Zeit in der Anstalt sehr lange hin. Es dauert dieses Mal wesentlich länger, bis sich Spannung aufbaut. Lange Zeit wusste ich nicht, wo dieses Mal die Reise hingeht und ich hatte Angst, das es nichts weiter als die Anstalt geben wird. Es dauert länger als gedacht, bis die Handlung Fahrt aufnimmt, doch spannende Szene, emotionale Momente und schockende Augenblicke gibt es später wieder zuhauf.

Maddie verändert sich während des Buches sehr. Schuld daran sind die harten Mittel, die in der Strafanstalt eingesetzt werden. Dennoch tut es weh zu sehen, wie sie sich entwickelt, wie sie auf Menschen reagiert und wie sie auf Justin reagiert. Auf seine eigene Art und Weise ist er immer da für Maddie und gibt ihr (und dem Leser) dadurch unendlich Halt. Ich bin so froh, das es Justin gibt. Dass er gegen alle Missstände kämpft und dass er vor allem für Maddie kämpft.
Leider hat mich Maddie teilweise etwas genervt. Sie ist zickig und motzig - schlicht und einfach pubtertierend. Schade, das passt doch gar nicht zu ihr? Aufmüpfig? Ja! Aber das sie so unüberlegt handelt wie in der Disco nach all dem was ihr passiert ist und vor allem nach all dem, was andere opfern nur damit es ihr gut geht. Schade, schade.

Wieder einmal hat mich der grandiose Schreibstil bei dem finalen Teil der Reihe begeistert. Alles wirkt derart real und dadurch teilweise auch bedrückend, das man sich nicht fühlt, als würde man das Buch lesen. Ich habe mich wie ein stiller Freund von Maddie gefühlt, der jedes Leid teilt und ihr stets zur Seite steht. Die Autorin ist sehr gesellschaftskritisch und veranlasst den Leser über das eigene Technikverhalten nachzudenken. Es gibt wieder einmal viele tolle Zitate die ich mir angestrichen habe, die mich sehr berührt haben.

Alles in allem ist "Der Widerstand geht weiter" ein gelungener Abschluss der Reihe. Auch wenn ich wirklich mehr über die Zeit "danach" erfahren hätte, so sind doch die meisten meiner Fragen geklärt und ich konnte die Reihe zufrieden beenden.

Cover/Buchgestaltung

Ne, die Cover wollen mir einfach nicht gefallen. Weder das Mädchen sieht 'meiner' Maddie ähnlich, noch finde ich die blauen Haare oder die Blinkelemente sehr passend. Schade, schade - Spontankäufer könnten hier abgeschreckt werden. Ich war es. Leider.

Gut zu wissen
1. Die Rebellion der Maddie Freeman
2. Der Widerstand geht weiter

Für Fans von

* Cassia und Ky
von Ally Condie
* Armortrilogie
von Lauren Oliver 

 
Fazit

Auch dieses Buch ist ist für alle Maddie Fans ein Must Read, denn die Autorin schafft eine schockende Welt voller Probleme mit Charakteren die etwas bewegen wollen. Leider hat mich Maddie im zweiten Teil  kaum bis wenig überzeugt. 
Nicht immer ist Widerstand leicht und gerade das fand ich hier ausgezeichnet dargestellt. Der umwerfende Schreibstil mit den vielen gesellschaftskritischen Aussagen hat mich wieder einmal vollends überzeugt. 

Bewertung 3,5/5





Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen