Donnerstag, 14. August 2014

[Rezension] Seelenruf - Vampire Academy 5


Seelenruf


Vampire Academy 5

 

Autor: Richelle Mead
Preis: 12, 95 (Taschenbuch)
eBook: 11,99  €
Seitenzahl: 432
Verlag: Egmont Lyx
Mehr Infos: hier

Leseprobe: <<klick>>


Inhalt
Rose ist zurück an der St.Vladimir und hat nun die Abschlussprüfungen vor sich. Auch wenn Lissa und Rose zusammen die Akademie verlassen, steht noch lange nicht fest, ob Rose eine Wächterin von Lissa sein wird. Sorgen und Ängste nagen an der jungen Wächterin. Nur gut, dass ihr der charmante Adrian zur Seite steht - immerhin wollte Rose ihm eine echte Chance geben. Rose trauert noch immer dem Verlust ihrer großen Liebe hinterher. Dimitri hingegen schickt Rose Morddrohungen und ist ihr auf der Spur. Die Jagd beginnt.

Wie hat's mir gefallen
Die Handlung knüpft gleich an Teil 4 an und somit war ich sofort in der Geschichte drinne. Wer den vorherigen Teil länger nicht gelesen hatte, bekommt durch die informativen kleinen Rückblicke der Autorin wieder alle wichtigen Details zugespielt, die man braucht um sich zurecht zu finden. Das gefällt mir persönlich sehr gut, denn so fragt man sich nicht dauernd wer jetzt wer ist und wie alles zusammen hängt.

Rose und Lissa haben erfolgreich die Akademie verlassen und sind nun zusammen mit Christian und Adrian an den Hof zurückgekehrt. Hach Adrian. Anfangs mochte ich den kleinen Filou gar nicht, doch jetzt ist er mir sehr ans Herz gewachsen, schließlich gibt er sich mit Rose alle Mühe. Sie versucht sich auch Mühe zu geben, doch Mühe geben hat nichts mit Liebe zu tun. Ich hatte jeden Augenblick Angst, dass sie ihm entweder das Herz bricht oder sich weiter selbst belügt. Beide Optionen sind fatal und schrecklich.
Aber genau deswegen musste ich einen Punkt abziehen. Ich hätte nicht von Rose erwartet, dass sie sich gleich in das nächste Abenteuer stürzt um über Dimitri hinwegzukommen. Es ist einfach nur unfair sich selbst gegenüber, Dimitri gegenüber und vor allem Adrian gegenüber. Ich will nicht hart richten, aber ich hätte diese Entscheidung nicht von der sonst so starken Rose erwartet.

Wer jetzt denkt, "Seelenruf" baut nur Spannung für den finalen Teil auf, der irrt sich gewaltig. Rose muss alle Kraft aufwenden, um Lissa von den drohenden Gefahren zu retten und sie muss sich gleichzeitig selbst beschützen, denn Dimitri ist weiterhin hinter ihr her. Zudem gibt es da ein Gerücht, ja nur ein Flüstern, dass sie Dimitri vielleicht retten könnte. Aber ist der Preis zu hoch? Will Dimitri überhaupt gerettet werden?
Ich konnte gar nicht aufhören zu lesen. Ich wollte wissen wie es mit Rose und Adrian weitergeht, was Dimitri vorhat, wie sich die Dinge am Hof entwickeln, aber vor allem wollte ich wissen, ob Dimitri und Rose noch eine Chance haben, egal wie klein sie ist. Mein kleines Mädchenherz hat bis zum Schluss gehofft, dass es nicht noch einmal gebrochen wird.

Und es wird gebrochen. Mehrfach. Weil Adrian so ein Lieber ist. Weil Rose ihn einfach nicht lieben kann. Weil Dimitri verloren scheint, auch wenn Hoffnung naht. Weil Liebe nicht immer alles heilen kann. Ich habe so mit Rose gelitten, habe etliche Male geweint. Die Autorin schafft es den Leser tief zu bewegen. Der Schreibstil von Richelle Mead ist einfach einmalig und absolut fesselnd.
Hinzukommt, dass sie aus zwei Perspektiven schreibt obwohl es nur einen Erzähler gibt. Mir gefällt es sehr gut, dass nur Rose erzählt, aber ab und an durch Lissas Augen schauen kann. So dreht sich der Großteil der Handlung zwar um Rose, aber Vassilisa wird nicht in den Hintergrund gedrängt.

Ich kann nur eins sagen: Wer die vorherigen Teile mochte, kommt an diesem nicht vorbei. Wer hier mitten in der Handlugn aufhören kann zu lesen, ist selbst schuld.

Cover/Buchgestaltung

Na gut, das Bild ist etwas hübscher und passender, aber mir gefällt die ganze Machart einfach nicht. Weder der "Rahmen", noch das düstere Cover.

Gut zu wissen
1. Blutsschwestern
2. Blaues Blut
3. Schattenträume
4. Blutsschwur
5. Seelrenruf
6. Schicksalsbande


Für Fans von
- Shadowfalls Camp
von C.C.Hunter
- Unsterblich
von Julie Kagawa


Fazit

Es geht spannend, abwechslungsreich und vor allem emotional weiter. Rose muss sich vor einer dunklen Bedrohung schützen, die sie einst geliebt hat und noch nicht vollends aufgegeben hat. Die Autorin macht es dem Leser nicht leicht, schenkt ihm Hoffnung und nimmt sie ihm wieder und lässt ihn dann aufgewühlt zurück, sodass man nichts anderes tun kann außer den finalen Band zu lesen. Ich bin begeistert.

Bewertung 4/5




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen