Mittwoch, 24. September 2014

[Rezension] Dark Elements - Steinerne Schwingen


Steinerne Schwingen

Dark Elements (1)

 

Autor: Jennifer L.Armentrout
Preis: 12,99 € (Broschiert)
ebook: 12,99€
Seitenzahl: 448
Verlag: Darkiss
Mehr Infos: hier





Inhalt
Layla führt ein verkorkstes Leben. Tagsüber geht sie in die Schule und erträgt das highschooltypische Teenagerleben, nachmittags kennzeichnet sie Dämonen um anschließend zu den Wächtern, die sich nachts in Gargoyles verwandeln, zurück zu kehren. Doch sie ist anders. Sie ist keine vollständige Wächterin, sondern zur Hälfte Dämonin. Das macht sie nicht nur zur Außenseiterin - das verbietet ihr jegliche Art von Liebe zu einem Geschöpf mit einer Seele. Nur in ihr Träumen kommt sie Zayne, ihrem Ziehbruder nahe. Doch dann taucht der höllisch attraktive Roth auf und bringt ihr ganzes Leben durcheinander.

Wie hat's mir gefallen
Ach ja, Jennifer L.Armentrout hat es einfach drauf. Sie zieht den Leser von der ersten Seite an in ihren Bann. Ich war sofort begeistert von Layla und ihrer schwierigen Situation. Wie könnte man Zayne nicht lieben? Stark, attraktiv und immer für Layle da. Er ist im wahrsten Sinne des Wortes ihr Fels in der Brandung und gibt ihr immer Halt. Doch da Zaynes reine Seele in Gefahr ist, wenn die Beiden sich näher kommen würden, findet ihre tiefe Zuneigung nur in ihrem Kopf statt. Ihr Leben besteht aus Verboten und Zurückhaltung. Bis Roth auftaucht.

Hach, was für eine Geschichte. Action wechselt immer wieder die emotionalen Momente ab. Doch wer denkt, Jennifer L.Armentrout kann nur kitschige Szenen schreiben, der hat nicht mit Roth gerechnet, denn der bringt Feuer und Leidenschaft in die Handlung.
Layla hinterfragt ihr Weltbild, welches Roth auf den Kopf gestellt hat und auch der Leser fragt sich, ob wirklich alles so schwarz/weiß ist, wie die Wächter es behaupten. Wer ist gut, wer ist böse? Oder kann man gar nicht in diese Schubladen einteilen? Die Autorin lenkt einen nicht in eine Richtung, sondern lässt dem Leser selbst die Chance zu urteilen. Genau das gefällt mir so gut. Trotzdem: die Liebesgeschichte, die gar nicht mal so klischeehaft ist, wie gedacht, hat mich am meisten fasziniert und macht den relativ gewöhnlich-jugendlichen Schreibstil wieder wett.

Überhaupt schafft die Autorin immer wieder tolle neue Charaktere. Normoralerweise ergreift man bei einer gewöhnlichen Lovetriangle schnell Partei und man merkt auch, dass die Autorin will, dass man Zayne nicht mehr so mag. Aber trotzdem bin ich bis zum Schluss hin- und hergerissen und konnte mich nicht entscheiden, da beide ihre Vorzüge haben und derart charmant sind. Ach was sag ich da, ich bin Hals über Kopf in beide Kerle verschossen und bin wahnsinnig gespannt, wie es in den nächsten beiden Büchern weitergehen wird.

Kleiner Minuspunkt ist der Klappentext, der 1. zu viel verrät und 2. falsche Informationen weitergibt. Bitte lest nichts auf dem Buch, sondern kauft es euch einfach. Denkt auch nicht zu viel über das Gargoylethema nach, sondern lasst euch einfach überraschen und ihr werdet sehen, eure bisherigen Vorstellungen von Gargoyles verschwinden, wenn die Steinfiguren ihre Schwingen öffnen und mit euch in die Nacht fliegen.

Alles in allem ist es ein toller Trilogieauftakt mit einer neuartigen Idee und vielen Pluspunkten. Charaktere, Liebesgeschichte, Action - hier kommt der Leser so richtig auf seine Kosten. Ich konnte mich gar nicht mehr von dem Buch lösen, so fesselnd war es.
Besonders das Bonuskapitel "Im Auftrag des Teufels" aus Roths Sicht ist ein gelungener Appetithappen, der Lust auf Mehr macht.

 
Cover/Buchgestaltung

Mhm ne, ist nicht so mein Fall. Einerseits hätte ich ein Hardcoverbuch lieber gehabt, andererseits finde ich das Coverbild nicht so hübsch. 

Gut zu wissen

"Steinerne Schwingen" ist der Beginn der Dark Elements Reihe.
1. Steinerne Schwingen

2. Originaltitel: Stone Cold Touch
3. Originaltitel: Every Last Breath

Für Fans von

* Obsidian von Jennifer L.Armentrout
* Chroniken der Unterwelt von Cassandra Clare

Fazit

Wer da nicht zugreift, ist selbst schuld. Jennifer L.Armentrout macht Gargoyles und Dämonen wieder salonfähig, noch dazu schafft sie um die fantasievollen Geschöpfe eine actionreiche Handlung und eine verzwickte Liebesgeschichte. Zwar ist der Schreibstil nicht besonders auffällig, dafür flüssig und jugendlich. Ich bin restlos begeistert von diesem Trilogieauftakt.

Bewertung 5/5



Kommentare:

  1. Uh, klingt echt gut. Bin voll neugierig
    Find besonders gut, dass es kein klassisches gut/böse denken gibt. das gefällt mir auch grad an der engelsnacht-reihe (danke übrigens für den gewinn damals ;) )
    aber ich bin ja eh immer auch ein bisschen für die bösen ^^

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich bin mir zu 2000% sicher, dass dir das Buch gefallen würde ;)

      Löschen
  2. Hallo!
    Die Buchbeschreibung liest sich echt klasse. Vor allem das mit den Gargoyles ist mal was anderes, als das übliche Übernatürliche. Ich kenne die bisher nur aus der "Rubinrot" Trilogie...
    Also bin ich gespannt auf diese Version.

    Liebe Grüße
    P.S. Das Design von dem Blog gefällt mir richtig gut!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. :) Hier sind sie ganz anders. Viel Spaß mit dem Buch, es lohnt sich.

      Löschen