Mittwoch, 29. Oktober 2014

[Rezension] Darm mit Charme von Giulia Enders


Darm mit Charme

 

Autor: Giulia Enders
Preis: 16,99 € (Broschur)
ebook: 14,99€
Seitenzahl: 288
Verlag: Ullstein
Mehr Infos: hier
Leseprobe: <<klick>>






Inhalt 
Ausgerechnet der Darm! Das schwarze Schaf unter den Organen, das einem doch bisher eher unangenehm war. Aber dieses Image wird sich ändern. Denn Übergewicht, Depressionen und Allergien hängen mit einer gestörten Balance der Darmflora zusammen. Das heißt umgekehrt: Wenn wir uns in unserem Körper wohl fühlen, länger leben und glücklicher werden wollen, müssen wir unseren Darm pflegen. Das zumindest legen die neuesten Forschungen nahe. In diesem Buch erklärt die junge Wissenschaftlerin Giulia Enders vergnüglich, welch ein hochkomplexes und wunderbares Organ der Darm ist. Er ist der Schlüssel zu einem gesunden Körper und einem gesunden Geist und eröffnet uns einen ganz neuen Blick durch die Hintertür. Quelle

Wie hat's mir gefallen

Ich gestehe, ich war skeptisch. Viele haben mich auf das Buch aufmerksam gemacht, vor allem die liebe Kossi. Aber wer will schon ein Buch über Darm, Anus und Kot lesen? Ehrlich gesagt war ich aus Prinzip dagegen bis mir mein Cousin sagte: Du musst es lesen. Das habe ich. Und ich bin begeistert.

Das Buch beschäftigt sich mit einem Thema, welches alle Menschen auf der Welt etwas angeht. Stück für Stück geht die Autorin an das Thema heran. Bevor sie den Leser mit Funktionsweisen von Organen, Krankheiten und Informationen über Bakterien überschüttet, beschäftigt sie sich erst einmal mit der Frage: Wie geht kacken?
Nein, das Buch ist keineswegs ordinär. Sonst hätte ich mich zu sehr fremdgeschämt und hätte es niemals gelesen. Einerseits erzählt Guilia Enders mit viel Witz, Charme und malerischen Details, ohne das Thema ins Eklige oder Lächerliche zu ziehen. Gar nicht mal so leicht. Zu dem erklärt sie schwierige Sachverhalte so, dass man sie als Laie versteht ohne das man sich wie ein kompletter Idiot vorkommt. Das können nur sehr sehr sehr wenige Fachleute und hat mich über die Maße begeistert.

Neben Funktionsweisen von Organen etc. geht es in diesem Buch z.B. auch um Lebensmittelunverträglichkeiten wie Glutenallergie, Fruktose- und Laktoseintoleranz. Da ich an letzterem leide, war dies wirklich sehr interessant für mich. Ich habe schon zahlreiche Artikel, Beschreibungen und auch Bücher über Laktoseintoleranz gelesen, aber keiner hat so knapp, lustig, informativ und leicht verständlich dieses Leiden bisher erklärt. Dabei hab ich sogar einiges Neues gelernt und kann im besten Fall jetzt besser mit dem Gebrechen um gehen (ich möchte es mal nicht 'Krankheit' nennen).

Ich hatte ein überspitztes witziges Buch erwartet mit zu ekligen Szenen, habe aber ein ernstzunehmendes Buch erhalten, welches sich leicht liest und super spannend ist. Gerade die vielen Karikaturen helfen, das auch ein Laie versteht wie das so in einem aussieht und was so im Bauch vor sich geht. Ich würde niemals mit anderen über solch ein Thema sprechen und bin deswegen sehr froh, dass Giulia es tut. Mit Charme. Und Witz.

Einziges Manko: es ist kein Buch für einen Schmökerabend. Ich habe sehr sehr lange daran gelesen, weil ich immer nur wenige Kapitel am Stück lesen konnte. Es war zwar spannend, ist aber eben doch ein Sachbuch und nicht abendfesselnd. Es gibt dafür zwar keinen Puntkeabzug, sollte aber dennoch erwähnt werden. Nicht jeder mag so etwas.

Cover/Buchgestaltung

Das Buch ist äußerlich eher schlicht und einfach gehalten, doch man merkt an der Zeichnung schon, dass es in dem Buch witzige, deutliche und keineswegs eklige Abbildungen geben wird, die einerseits lustig sind, andererseits die Thematik gut mit Bildern erklären. Gefällt mir sehr gut.
Einziger Haken: auch dieser Verlag betitelt broschiert als Hardcover, was ich nicht gut finde. Hardcover ist wesentlich stabiler und fester. Ich habe für den Preis ein dickes Buch erwartet, habe eine Klappbroschur bekommen und war kurzzeitig etwas enttäuscht.

Gut zu wissen
 

Alles begann (neben dem Studium) mit Poetry Slam. Ihr wollt wissen, wie das Buch so ist? Dann schaut mal in dieses Slam Video - das fasst es ziemlich gut zusammen.

Fazit
 

Ich kenne niemanden, der dieses heikle Thema charmanter und informativer erzählen könnte als Giulia Enders. Neben Unterhaltung bietet dieses Buch viele wissenswerte Informationen über sich selbst und den eigenen Körper. Ich habe viel gelernt, gestaunt und gelacht.

Bewertung 5/5


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen