Freitag, 21. August 2015

[Rezension] November Rain


November Rain

Forever Famous


 

Autor: Angelata Ushindi
Preis: 12,99 € (Taschenbuch)
eBook: 6,99 €
Seitenzahl: 156
Verlag: Books on Demand
Mehr Infos: hier 




Inhalt
Für Anna stehen alle Zeichen auf Anfang: Sie beginnt ihr Studium in London und bezieht dort ihre erste eigene Wohnung. Doch aller Anfang ist bekanntlich schwer: Da ist zum einen ihr idiotischer Hausmitbewohner Josh, der vielleicht doch nicht so ein Idiot ist, wie sie anfangs meint, und zum anderen dessen bester Freund Tommy, in den sie sich Hals über Kopf verliebt, der aber kein Interesse an ihr zu haben scheint. Tommy oder Josh – Anna ist hin- und hergerissen; und dass die beiden zufällig die beliebtesten Mitglieder der angesagten Pop-Band Blue Moon sind, macht die Sache auch nicht unbedingt einfacher.    Quelle

Wie hat's mir gefallen
Ich glaube über den Inhalt muss ich gar keine Worte mehr verliehen, denn der Klappentext ist schon sehr aussagekräftig und lässt dem Leser wenig Spielraum für Überraschungen. Mich stört sowas wenig, denn ich wollte unterhalten werden und genau das habe ich auch bekommen. Auch wenn manche Szenen vorhersehbar sind, so hatte ich viel Spaß beim lesen der kurzen Kapitel und habe das Jugendbuch in einem Rutsch durchgelesen. Hier und da war mir de Zufall etwas zu viel des Guten und ich hätte mir hier und da einfach mehr Hintergrundinformationen (156 Seiten sind einfach zu wenig) gewünscht, dennoch bin ich mit dem Verlauf der Geschichte zufrieden.

Die Figuren sind herzallerliebst. Ich mag Anna und ihre Unbeholfenheit, denn ab und an vergisst sie, dass sie in London ist und spricht auch gerne mal ihren heißen, aber zugleich idiotischen Nachbar Josh auf Deutsch an. Josh und Tommy - zwei Männer, die jedes Frauenherz höher schlagen. Mir selbst ist zwar der ruhige und tiefgründige Tommy lieber, aber ich kann gut verstehen, dass der schnelllebige und charismatische Josh auch seine Fans hat. Wen Anne schlussendlich sympathischer findet? Tja, das müsst ihr selbst herausfinden.

Der Schreibstil ist meiner Meinung nach noch ausbaufähig. Entweder bekommt man schier endlose Schachtelsätze, vollgepackt mit "dass", vorgesetzt oder abgehackte kurze Stakkatokombinationen. Eine Zwischenlösung wäre mir lieber gewesen, sodass das Lesefluss nicht so oft gestört wird. Leider sind auch einige Formulierungen etwas ungewöhnlich oder altbacken, wie "indessen", "ironisierte" und dergleichen. Auch Erklärungen in den Klammern sind meiner Meinung nach unnötig und schüren den holprigen Schreibstil, aber da dies nicht allzu oft vor kam, kann man dennoch das kurzweilge Buch in einem weg lesen.

Leider fehlte mir auch der echte Bezug zu London. London ist die teuerste Stadt der Welt, in der sich kaum ein Student ohne Nebenjob solch eine Wohnung und diesen luxuriösen Lebenstil leisten kann. ich weiß das daher so gut, da meine Freundin gut verdienend in London arbeitet. Außerdem weiß ich was es heißt zu studieren ;). Da reicht es nicht zwei Mal am Tag für je zwei Stunden zu einer Vorlesung zu gehen. Ich hoffe nur, dass junge Mädels beim lesen nicht denken: au ja ich gehe nach London zum Studium, denn da gibt es flirtende Beaus, ein lockeres Studium und immer wilde Parties. Vielleicht wäre eine andere Stadt als Schauplatz authentischer gewesen.

Auch wenn ich hier und da einiges zu kritisieren hatte, bin ich gespannt auf den weiteren Teil der "Forever Famous" Reihe und freue mich mehr von der Autorin zu lesen.



Cover/Buchgestaltung
Das Coverfoto an sich ist nicht schlecht, aber außer das die Story in London spielt, passt es in meinen Augen nicht zur Handlung. Ich hätte eine Gitarre oder ein Mädchen mit Studierblock o.Ä. schöner gefunden. Ich glaube, dass Cover hält potentielle Mädchenbuchleser auch etwas auf Abstand und das ist sehr sehr schade.
Zudem empfehle ich euch eher das eBook, denn das Taschenbuch ist zwar fest gebunden, sodass keine Leserillen entstehen, somit lässt es sich aber auch schwer aufklappen. Beim eBook habt ihr deutlich mehr Lesekomfort.


Gut zu wissen
Aus "Forever Famous" Serie erschien ebenso der eBook-Roman "American Dream".

Für Fans von
*
"Groupis bleiben nicht zum Frühstück"
* "Verliebe dich nie in einen Rockstar"
von Teresa Sporrer

Fazit 
Gerade junge Leser wird der witzig-romantische Jugendroman sehr gefallen, jedoch war er mir an einigen Stellen zu kurz. Wer ein kurzweiliges Lesevergnügen über Rockstars, junge Liebe und Parties sucht, ist hier genau richtig. Obwohl der Schreibstil ausbaufähig ist, kann man das Buch flüssig in einem weg lesen.

Bewertung 3/5

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen