Montag, 21. September 2015

[Rezension] Abendsonne - Die Wiedererwählte der Jahreszeiten (2)


Abendsonne


Die Wiedererwählte der Jahreszeiten (2)

 

Autor: Jennifer Wolf
eBook: 3,99 €
Seitenzahl: 267
Verlag: Impress (Carlsen)
Mehr Infos: hier






Inhalt
Als Dahlia erfährt, dass keine Hüterin, sondern ein Mädchen aus Hemera der großen Ehre zu Teil wird, die Auserwählte der Jahreszeiten zu sein, ist sie zuerst wenig gerührt. Sie wird es schon nicht werden, doch als die Entscheidung kommt, ist sie geschockt. Dahlia will bei ihrer Familie bleiben, Feldarbeit verrichten und keineswegs auf die Jahreszeiten treffen. Kurzentschlossen flieht sie in das öde Grenzland und begeht dadurch einen schlimmen Fehler.
Sie merkt bald, dass niemand seinem Schicksal entfliehen kann. Doch wen wird sie wählen?
Den verspielten Frühling, den selbstsicheren Sommer, den tiefgründigen Herbst oder den verschlossenen Winter?

Wie hat's mir gefallen 

Ich habe mich sehr auf die Fortsetzung gefreut, auch wenn mir immer noch nicht klar ist, wieso es immer nur eine Frau ausgewählt wird. Ich hatte anfangs Angst, dass sich die Autorin in der Handlung wiederholt und wieder ein widerspenstiges Mädchen vom richtigen Mann gezähmt wird.
Doch die Autorin belehrte mich schnell eines besseres. Dahlia ist nicht nur völlig anders wie
Maya, sie wird zudem von geheimnisvollen Träumen heimgesucht, die sehr echt wirken. Manchmal scheint es, als würden zwei Seelen in ihrer Brust schlagen und die wehmütige Sehnsucht würde ihr Herz zerspringen lassen. Auch wenn man als Leser frühzeitig erkennt, was sich hinter dem ominösen Geheimnis versteckt, so hat man viel Freude daran den Weg der Erkenntnis mit Dahlia zugehen.

Dahlia ist ein durch und durch sympathisches Mädchen, wenn auch manchmal sehr wild und ungezähmt. Sie arbeitet hart und hat ein hohes Familienbewusstsein. Alles Gold glitzert nicht mehr, wenn ihre Liebsten fern von ihr sind und gerade diesen Charakterzug schätze ich sehr an ihr. Sie liebt innig und tief, doch ihre Gefühle bringen sie in eine brenzlige Lage.
Wen Dahlia wählt und was dann alles passiert, kann ich euch natürlich nicht verraten, denn gerade von diesen kleinen Geheimnissen lebt das eBook. Ich hatte viel Spaß dies zu erkunden, lest also selbst.

Der Schreibstil ist flüssig, schnell zu lesen, jugendlich und emotional. Das Buch liest sich an einem Abend in einem Weg - sowas mag ich sehr. Gerade wenn man abschalten und in fremde Welten fliehen will, sollte man zu dem Buch über Gaias Söhne greifen, auch wenn dieser Teil eher weniger in Gaias Reich spielt.

Neben dem emotionalen Ende gefiel mir auch das Wiedersehen mit alten Bekannten. Was für den einen zu kitschig sein mag, war für mich gerade richtig. Vor allem der Epilog lässt uns auf eine neue spannende Fortsetzung hoffen.

Tipp: Zwar kann man das Buch auch unabhängig von Band 1 lesen, aber um alle Vorgänge und Hintergründe besser verstehen zu können, rate ich euch mit "Morgentau" zu beginnen.


Cover/Buchgestaltung
Ich liebe das Cover - schade, dass es das nur als eBook (bisher) gibt.

Gut zu wissen
1. Morgentau. Die Auserwählte der Jahreszeiten
2. Abendsonne. Die Wiedererwählte der Jahreszeiten

Für Fans von

* "Pantrilogie" von Sandra Regnier
* "Märchenhaft erwählt" von Maya Sherperd


Fazit
Im zweiten Jahreszeitenroman erschafft die Autorin ein noch interessanteres Setting und überrascht damit den Leser. Der flüssige Schreibstil des Jugendromantasybuches gefiel mir neben der sympathischen und wilden Protagonistin besonders gut. Die Geschichte ist wieder traurig-schön und macht Lust auf Mehr.

Bewertung 4,5/5 Punkte

 

1 Kommentar:

  1. Hi Inka,

    ich fand ja den ersten Teil einfach etwas besser. Hier hatte das Paar gar nicht so viel Zeit zusammen, was ich aber schöner gefunden hätte.

    LG Desiree

    AntwortenLöschen