Mittwoch, 16. September 2015

[Rezension] After Passion (1)


After Passion (1)

 

Autor: Anna Todd
Preis: 12,99 € (Paperback)
eBook: 9,99 €
Seitenzahl: 704
Verlag: Heyne
Mehr Infos: hier
Leseprobe: <<klick>>







Inhalt
Tessa Young ist attraktiv, jung und unerfahren. Als sie an ihrem ersten Unitag auf Hardin Scott trifft, ist sie genervt von dem unverschämten jungen Mann und fühlt sich von ihm angezogen. Doch Hardin Scott ist nicht nur unglaublich sexy und charmant, sondern auch unberechenbar und durch und durch und durch ein Bad Boy. Er verkörpert all das, war Tessa nicht sein will und zugleich kann sie nicht von ihm ab. Doch wenn sie sich auf ihn einlässt, wird sie nie mehr sie sein, die sie zuvor gewesen ist...

Wie hat's mir gefallen
Es ist wirklich schwer eine Rezension zu dem Buch zu schreiben, denn einerseits gibt es keinen neuen Inhalt, der nicht schon in anderen New Adult Romanen behandelt wurde und außerdem gibt es zu viele SoG-Parallelen. Andererseits habe ich das Buch innerhalb von wenigen Tagen verschlungen und brenne darauf den zweiten Teil zu lesen.

Die Handlung ist ganz leicht erklärt: Jungfrau trifft auf erfahrenen Bad Boy, der eine Frau nach der anderen hat. Da Tessa einen Freund hat - zwar farblos und langweilig, aber existent - , könnte man meinen sie wäre nicht interessiert, aber im Gegenteil.
Sie belügt und betrügt ihren Freund mehrfach, was mich dann doch etwas geschockt hat. Spätestens nach dem ersten Mal hätte man ehrlich sein müssen, aber Tessa ist nicht nur naiv und unerfahren, sie hat auch keinerlei Rückgrat und Loyalität. Ja, ich war wirklich genervt von der Protagonistin und hatte nur selten Mitleid mit ihren eigen verschuldeten Situationen. Natürlich war sie traurig, aber sie hat nicht nur den Menschen am meisten wehgetan, die sie liebt, sondern auch mehrfach betrogen und gelogen. Leute wir sind doch keine 14 Jahre mehr, dass man sich so kindisch und blind vor Lust verhält - oder doch?

Wie ein Teenager führt sich auch Hardin auf, der zwar einerseits sehr sexy sein kann, andererseits aber aufbrauend wie ein kleiner Junge ist. Dauernd entstehen unnötige Streits, die derart eskalieren, dass man nur den Kopf schütteln kann. Immer und immer wieder führen die Protagonisten dieselben endlosen Diskussionen und Streits. Verrückterweise bringt gerade dieses ständige (und teils kindische) Auf und Ab Schwung in die Handlung. Ich weiß nicht woran es liegt, dass man sich so am Leid anderer suhlen kann, aber ich denke diese Streits und das Versöhnen danach sind der Grund, warum viele Leser das Buch so lieben. Es gibt viel Action und anschließend erotische Szenen, wenn die beiden sich wieder versöhnen. Und trotzdem gibt es so wenig Handlung. Wie ihr seht: ich bin wirklich zwigespalten, was dieses Buch angeht.

Der Schreibstil ist jugendlich, unterhaltend, teilweise witzig und schnell zu lesen. Leider sind viele Passagen fast 1:1 aus Sog übernommen. Jetzt nicht Wort wörtlich, aber lest einfach mal in die erste Erotikszene hinein und ihr versteht, was ich meine. So etwas finde ich schon schade. Okay, Amerika ist prüde. Aber muss denn jedes Collagegirl derart unerfahren und naiv sein und das in dem Alter? Ich konnte oft nur den Kopf darüber schütteln, wie abhängig das junge Ding schon nach kürzester Zeit von Hardin ist. Sie wartet jahrelang mit dem Sex, betrügt aber nach wenigen Tagen ihren Freund und zieht dann noch bei dem Neuen gleich ein? Irgendetwas stimmt doch nicht mit der Protagonistin und/oder der Autorin...

Alles in allem kann man sich über das Buch zerstreiten wie man will. Fest steht: es ist eine fesselnde Unterhaltung für zwischendurch. Vor allem wenn man ein anspruchsloses Buch zum berieseln sucht, ist man hier gut aufgehoben. Inhaltlich kann ich nur sagen: "Kennst du ein New Adult Buch, kennst du alle.", weswegen mich auch das Ende das Buches (also der "überraschende" Clou) wenig beeindruckt hat, denn man hat es kommen sehen. Trotz aller Kritik bin ich wahnsinnig neugierig wie es weitergeht. Obwohl man sich schon das schnulzige Ende von Band 4 vor Augen halten kann, will man wissen welche Gemeinheiten Hardin noch so auf Lager hat. Versteh mal einer die Frauen... :D


Cover/Buchgestaltung
 

Das Cover ist relativ nichtssagend und nicht wirklich mein Fall, aber ich fand auch schon diese Orchideen-SOG-Cover wenig ansprechend. Kauft euch das eBook, leiht es aus - dieses Buch muss man nicht im Regal stehen haben.

Gut zu wissen

1. After Passion
2. After Truth
3. After Love
4. After Forever

Für Fans von
* "Shades of Grey"
von E.L. James
* "Beautiful Disaster"
von Jamie McGuire


Fazit
Trotz naiver Protagonistin und 0815-Story konnte ich nicht aufhören zu lesen. Wer sich einfach mal berieseln lassen möchte und New Adult Romane nicht ablehnt, sollte schleunigst zur neuen After-Reihe greifen. Wer tiefgreifende Probleme sucht, verschwindet lieber gleich.

Bewertung 3/5 



Kommentare:

  1. Huhu!

    Ich hab mich grad von der monatlichen Zusammenfassung hierher durchgeklickt. Und du triffst es sehr gut, was ich mir damals auch gedacht habe. Es war recht angenehm für zwischendurch (Zu der Zeit musste ich gerade meine Arbeit über den CO2 Sensor abgeben, da habe ich auch etwas unterhaltsames und einfaches gesucht), aber ein Highlight ist es wirklich nicht. Meine Hochachtung hast du auf jeden Fall, wenn du weiterliest, denn mir hat ein Band gereicht :D.

    Liebe Grüße
    Mia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Mhm ich weiß noch nicht, ob ich weiterlese....

      Löschen