Freitag, 13. November 2015

[Rezension] Du neben mir und zwischen uns die ganze Welt


Du neben mir 

und zwischen uns die ganze Welt

 

Autor: Nicola Yoon
Preis:16,99 € (Hardcover)
eBook: 13,99 €
Seitenzahl: 336
Verlag: Dressler
Weitere Infos: Hier
Leseprobe: <<klick>>






Inhalt
Heute präsentiere ich euch mal den Klappentext, da er mir ausnahmsweise mal sehr gut gefallen hat:
Am Anfang war ein Traum. Und dann war Leben! Wenn ihr Leben ein Buch wäre, sagt Madeline, würde sich beim Rückwärtslesen nichts ändern: Heute ist genau wie gestern und morgen wird sein wie heute. Denn Madeline hat einen seltenen Immundefekt und ihr Leben lang nicht das Haus verlassen. Doch dann zieht nebenan der gut aussehende Olly ein - und Madeline weiß, sie will alles, das ganze große, echte, lebendige Leben! Und sie ist bereit, dafür alles zu riskieren.
So hat man die Liebe noch nie gelesen!
Das neue Lieblingsbuch für Töchter und ihre Mütter: Eine außergewöhnlich berührende Liebesgeschichte für Fans von Jojo Moyes und John Green mit besonderen Illustrationen, Skizzen, Notizen und E-Mails.


Wie hat's mir gefallen
Wow, was für ein Buch. Alles beginnt mit dem eintönigen Leben der immunkranken Madeline, die viel liest und lernt. Trotz ihres harten Loses, badet sie nicht in Selbstmitleid und versucht das beste aus ihrem Leben zu machen. Neben den Schulaufgaben liest die 18-Jährige für ihr Leben gern. Nur wenig Abwechslung kommt in Madelines Leben, denn sie darf das Haus niemals verlassen und bekommt nur sehr sehr sehr sehr selten Besuch. Ihre einzigen Freunde sind ihre Mutter und ihre Krankenschwester, die zugleich ihre Vertraute ist. Doch alles ändert sich, als neben an (wieder einmal) eine neue Familie einzieht. Obwohl von Anfang an klar ist, das Olly und Madeline nie ein "normales" Paar sein können, so beginnen die beiden erst zart und später wild eine berührende gemeinsame Geschichte, die voller Emotionen, Witz und Tragik nur so sprüht.

Madeline ist ein sehr starker und disziplinierte Charakter - typisch (Halb-)Asiate. Sie lernt viel , ist eine Musterschülerin und hat einen geregelten Tagesablauf. Olly hingegen ist wild, liebt Parkour und ist unberechenbar. Obwohl die beiden so verschieden sind - oder gerade deswegen? - fühlen sich die zwei magisch voneinander angezogen. Was mit kurzen Emails beginnt, wird ganz zart und leise zu einer tiefen Verbindung. Doch mehr möchte ich euch dann doch nicht verraten.


Was mir besonders gut gefallen haben waren einerseits die zahlreichen Illustrationen, Zeichnungen, Notizzettel, Emails und Co., die dem Buch Leben einhauchen und ihm das gewisse Etwas geben. Ich liebe Brief- und Emailromane und hier wurden die Nachrichten von der Außenwelt an Madeline besonders gut dargestellt.
Doch nicht nur die Emails sind liebevoll gestaltet, auch die eigenen Skizzen der Protagonistin an sich selbst wie das Projekt "Die Zeit totschlagen", illustrieren auf eine humoristische Art und Weise das eingeschränkte Leben von Madeline. Ich habe mich köstlich amüsiert und verweilte oft sehr lange auf den liebevoll gestalteten Seiten.
Ebenso gefielen mir die Buchbezüge, denn wie schon erwähnt liest die Protagonistin sehr viel und berichtet davon. Besonders das grandiose Buch "Blumen für Algernon" berührt Madeline sehr und beschäftigt sie nachhaltig. Wer das Buch kennt, weiß, wie sehr es zu Madeline und ihrem Leben passt. Wer es nicht kennt, sollte dies schnell nachholen.

Wirklich gut fand ich das Ende, denn das habe ich so nicht kommen sehen und ich liebe es, wenn mich ein Autor überrascht. Natürlich hat man hier und da schon etwas erahnen können, dennoch fand ich alles sehr gut gelöst, schlüssig und nicht triefend.
Wer ungewöhnliche Liebesgeschichten mag, sollte hier unverzüglich zugreifen. Tränen und Lacher gibt es inklusive.


Cover/Buchgestaltung 
Ich liebe das Cover. Es spiegelt Madelines Leben wieder, denn sie lebt gefangen in einer sterilen Welt voller weißer Möbel, dabei ist sie so kreativ und lebenfroh und bunt, genau die man es in der Mitte des Covers sieht. Doch auch in dem Buch gibt es viel zu sehen und entdecken, den n die Autorin arbeitet mit Skizzen, Notizen, Kühlschrankzetteln, Illustrationen und Emails. Ich liebe so etwas!

Für Fans von
* "Eleanor und Park"
von Rainbow Rowell
* "Zwischenlandung"
von Tobias Elsäßer

Fazit 
Ein gefühlvolles und zugleich anderes Jugendbuch, was sich vor allem durch seine Machart zu anderen Liebesromane deutlich unterscheidet. "Du neben mir" überzeugt weiterhin mit außergewöhnlichen und starken Protagonisten, die jedem noch so eintönigen Tag Leben einhauchen.

Bewertung 4,5/5
 

Kommentare:

  1. Hallöchen liebe Ingrid,
    ich fand das Buch auch wirklich toll und auch schön geschrieben, aber ich wusste leider sehr früh, welche Wendung das Ganze nehmen wird. Das war ein bisschen schade, weil es dem Ganzen die Spannung genommen hat. Ansonsten ein wirklich schönes Buch.

    Liebst, Lotta

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Sehr früh wusste ich es nicht, erst ab dem der Urlaub. Vorher hatte ich nur Ahnungen

      Löschen
  2. Hallo Ingrid, :)
    das klingt echt toll. :) Eine sehr schöne Rezi. :) Ich schreibe mir das Buch mal auf die Wunschliste. ;)

    Liebe Grüße,
    Marina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich habe es innerhalb eines Tages gelesen ;)

      Löschen
  3. Schöne Rezi :) Mir hat das Buch auch super gut gefallen, aber das weißt du ja ^^

    Liebe Grüße aus Nicoles Bibliothek

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, danke nochmal für den tollen Buchtipp <3

      Löschen
  4. Ich habe das Buch gestern begonnen und heute beendet. Konnte einfach nicht aufhören zu lesen. Es ist sooo schön. Meine Rezi kommt auch bald. Hachmach, bin immer noch in einer anderen Welt
    liebe Grüße am Sonntag
    Sandra von Sandras kreativer Lesezeit

    AntwortenLöschen