Freitag, 8. April 2016

[Rezension] Kühlschrank Chroniken - Ein WG-Roman


Kühlschrank Chroniken


Ein WG-Roman
 

Autor: Nora Miedler
Hardcover: 14,99€
eBook: 11,99 €
Seitenzahl: 352
Verlag: Arena
Weitere Infos: Hier









Inhalt 
Billie erbt eine super Mehrzimmerwohnung ihrer Oma in München und freut sich auf die Freiheit. Doch mit ihrem unbezahlten Praktikum beim Fernsehen kommt die Jugendliche nicht weit: Mitbewohner müssen her. Bevor sich Billie versieht, besteht ihre WG aus kunterbunten jungen Mädchen, zwei seltsam-sympathischen Haustieren und hinreißenden männlichen Besuchern, die nicht nur ihr den Kopf verdrehen.

Wie hat's mir gefallen

Vermutlich hätte ich das Buch nicht zur Hand genommen, wenn ich es nicht zu Ostern geschenkt bekommen hätte. Und das wäre ein furchtbarer Verlust gewesen, denn alleine die Buchaufmachung ist ein Gedicht. Die vielen wechselnden und individuell abgestimmten Illustrationen laden zum verweilen auf den Seiten ein.

Alles dreht sich um Billie Ball, die nach dem Abitur erstmal ein unbezahltes Praktikum beim Fernsehen mache möchte, um ihren Wunsch Drehbuchautorin zu werden, näher zu kommen. Billie ist eine chaotische, freundliche und sympathische junge Erwachsene, die sich erst noch finden muss. Die WG birgt somit Spaß und Gefahr in einem, denn wer hätte gedacht, dass man regelmäßig Toilettenpapier und Essen kaufen muss. Auch eine ungeplante Party kann so einiges zerstören. Doch dafür ist auch immer ein offenes Ohr da, eine helfende Hand oder eine quirlige Unterhaltung, sodass niemals Langeweile aufkommt.

Gerade die vielen bunten und mehrdimensionalen Nebencharaktere hauchen dem Buch Leben ein. Wer schon so viele Mitbewohner hatte wie ich weiß: Billie hat verdammt Gück, dass sich die so unterschiedlichen Mädchen so super verstehen. Nicht mal Billie hätte gedacht, dass sie mit einer ehemaligen Jahrgangsqueen, einer Schauspielerin und einem Landei so gut zusammen passen würde. Aber nicht nur die WG-Mitbewohnerinnen finden in Billies Herz Platz, auch ein ganz bestimmter junger Mann schleicht sich Stück für Stück dort hinein. Wer das ist? Das verrate ich natürlich nicht. Aber so viel sei gewiss: Der Weg dahin ist steinig und blumig zugleich!

Ich fühlte mich durchweg gut unterhalten und hatte viel Spaß beim lesen. Auch wenn der Schreibstil doch noch sehr jung ist und die Zielgruppe eher 12+ anspricht, so kann ich das Buch auch allen anderen Jugendbuchliebhabern empfehlen - vor allem WG-Bewohnern. Viele lustige, aber auch ernsthafte Themen werden hier aufgegriffen und jugendlich aufgearbeitet.



Cover/Buchgestaltung

Kauft euch das Buch unbedingt im Hardcoverformat und nicht als eBook denn es ist so eine Augenweide.

Das Buchcover ist haptisch einmalig und glänzt sehr toll. Außerdem sind die Kapitel individuell und sehr kreativ gestaltet (siehe Foto).





Für Fans von
* "Sehen wir uns morgen?"
von Alice Kuipers
* "Marrakesh Nights" von Heike Abidi


Fazit 
So viel Spaß hat das WG-Leben noch nie gemacht! Die sympathische Protagonistin Billie entführt den Leser in eine lustige Welt voller WG-Pannen, Beziehungschaos und inniger Freundschaften. Gerade junger Leser im Alter von 12+ werden hier gut unterhalten und bekommen eine spannende und umfassende Geschichte rund ums Erwachsen werden.

Bewertung 4/5

Kommentare:

  1. Hi Ingrid,

    vielen Dank für die tolle Buchvorstellung! Ich bin zwar überhaupt kein WG-Mensch, aber ich kann mir vorstellen, dass man mit den richtigen Leuten total viel Spaß haben kann. Ich schau mal, ob ich das Buch in der Bibliothek finde - klingt auf jeden Fall nach einem kurzweiligen Lesevergnügen :)

    Liebe Grüße und ein schönes Wochenende
    Jacy

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, es ist wirklich ganz toll und erfrischend für zwischendurch

      Löschen