Freitag, 14. Oktober 2016

[Rezension] Dark Elements 3 - Sehnsuchtsvolle Berührung

Sehnsuchtsvolle Berührung
Dark Elements 3

  Autor: Jennifer L.Armentrout

Preis: 16,90 €
ebook
: 14,99€
Seitenzahl
: 304
VerlagHarper Collins
Mehr Infos: hier

Inhalt
Roth oder Zayne, Hölle oder Himmel? Beide lieben Layla, und sie muss sich entscheiden. Dazu entdeckt sie eine neue Seite an sich bzw. ihrem Rücken, wenn sie sich verwandelt … Layla weiß bald nicht mehr, wo ihr der Kopf steht. Aber während sie noch mit ihrer Verwirrung ringt, droht ein höllischer Feind alles zu vernichten, was ihr wichtig ist. Hoffnungslos verstrickt in ein Gespinst aus Lügen und Geheimnissen, bleibt Layla nur die Flucht nach vorn – in einen Krieg, den sie unmöglich allein gewinnen kann …  (Quelle)





Wie hat's mir gefallen

Ich gestehe, ich bin großer Fan der "Dark Elements Reihe" und somit den Release des Reihenabschlusses kaum abwarten. Alles dreht sich um Layla und ihre Entscheidung in Liebesdingen. Autorin sei Dank blieb ein sinnlos in die länge gezogenes Liebesdreieck aus und die kecke Protagonistin entscheidet sich relativ schnell für ihren Herzensmann. Obwohl es - selbstverständlich - recht schmalzig wird, gab es auch hier wieder einige lustige Szenen (ich sage nur "Bierkonsum") und witzige Schlagabtausche, die mich zum schmunzeln brachten. Wer denkt, dass Layla und ihr Herzensmann nun Edward und Bella imitieren, hat sich getäuscht.

Sowieso ist Layla viel stärker, selbstbewusster und mutiger geworden. Nicht jeder Leser mag all ihre Entscheidungen in diesem Band befürworten, ich für meinen Teil bewundere ihre Loyalität und Hingabe. Sie ist kein Weibchen geworden, dass jederzeit ihrem Herzensmann Rechenschaft ablegt, sondern handelt eigenständig, aber auch ein bisschen waghalsig - wo bliebe sonst der Spaß?! Klar, wirklich durchdacht ist es nicht immer, aber wer sagt schon, dass Protagonisten stets fehlerfreie Gutmenschen sein müssen?
Zu unseren beiden Männern Zayne und Roth brauche ich sicher nichts mehr sagen, aber Cayman sollte hier nicht unerwähnt bleiben. Der scharfzüngige Nebencharakter bringt Abwechslung, Witz und auch Charme in die Handlung. Ich hätte nicht gedacht, dass ich mich mal so in einen Nebencharakter verlieben würde.

Einen kleinen Kritikpunkt gibt es allerdings doch: Man merkt leider nicht nur optisch, dass diese Fortsetzung kürzer ist, sondern auch inhaltlich. Obwohl ich emotional gesehen gut bedient war und mich an Roth kaum satt lesen konnte, so fehlten mir hier und da ein paar Actionszenen. Natürlich gibt es einen spektakulären Endkampf, der meines Erachtens nach zwar zu schnell gelöst wurde, aber darüber lässt sich streiten, dennoch muss man sagen: außer diesem einen Kampf gab es keine weiteren und das schien mir für diese Reihe dann doch zu lasch. Nun gut, der Untertitel des Romans spielte eine größere Rolle als anfangs gedacht: hier geht es mehr um Gefühle, statt um Kämpfe in der Unterwelt.

Wie schon erwähnt: es geht emotional hoch her. Oder heiß? Tja, das müsst ihr wohl selbst herausfinden. Dabei wird euch stets ein gefühlvoller, lebhafter und jugendlicher Schreibstil begleiten, der euch nur so an den Seiten kleben lassen wird. Wenn Jennifer L.Armentrout eines besonders kann, dann sind es Romantasybücher! Ich bin begeistert.

Schlussendlich ist "Sehnsuchtsvolle Berührung" ein runder Abschluss, auch wenn ich mir hier und da ein paar mehr Actionszenen oder mehr Beachtung (und exotischere Tierauswahl!) für Laylas Hausgeist gewünscht hätte.


Gut zu wissen
1. Steinerne Schwingen
2. Eiskalte Sehnsucht
3. Sehnsuchtsvolle Berührung

Bittersüße Tränen - Kurzgeschichte 

Für Fans von
* "Obsidian" von Jennifer L.Armentrout
* "Chroniken der Unterwelt" von Cassandra Clare

Fazit
"Sehnsuchtsvolle Berührung" ist ein würdiger, wenn auch kurzer Abschied der Fantasytrilogie. Jennifer L.Armentrout verzaubert einerseits mit einem anregenden Schreibstil, amüsanten Wortwitzen und einer Liebesgeschichte, die unter die Haut geht.

Bewertung 4/5

1 Kommentar:

  1. Hallöchen =)

    Ich empfand den dritten Band auch als zufrieden stellenden Abschluss der Reihe. Ich muss dir aber völlig recht geben was beispielsweise die Abhandlung des Showdowns und die reduzierte Action allgemein angeht. Fand den Sensenmann und "den" Boss toll =)

    LG
    Anja

    AntwortenLöschen