Freitag, 25. August 2017

[Rezension] Flammen und Finsternis - Das Reich der sieben Höfe 2



Das Reich der sieben Höfe (2)

Flammen und Finsternis

Autor: Sarah J. Maas
Hardcover: 19,95 €
eBook: 14,99 €
Seitenzahl: 720
Verlag: dtv
Mehr Infos: hier
  
Inhalt
Feyre hat überlebt, doch der Schrecken und der Schmerz sitzen tief in ihren Knochen. Sie hat sich verändert, seit sie unter der Erde gefangen war. Verzweifelt sucht sie Trost und Nähe bei Tamlin, ihrem Geliebten, doch auch er hat sich verändert und nimmt Feyre ihren Freiraum. Zudem besteht Rhysand auf einen Handel mit Feyre und holt sie einmal im Monat zu sich. 

 Wie hat's mir gefallen
Ich dachte ernsthaft, ich liebte da erste Buch über alles. Doch dann kam "Flammen und Finsternis" und belehrte mich eines Besseren. Was für ein Buch, was für eine Geschichte, was für Protagonisten. Am liebsten wäre es mir, ihr lest diese Rezension nicht und kauft auch ganz unbedarft das Buch. Ich habe jetzt oft gehört, dass sich Leser vor der Reihe bzw. dem zweiten Teil scheuen, weil sie sich nicht vorstellen können, dass der Hype um einen bestimmten Charaktere gerecht sein könnte. Bitte bitte spoilert euch nicht selbst, sonst könnt ihr dieses epische Märchen, voller Gefühl und Grausamkeit, voller Liebe und Intrige, nicht genießen. Ich habe bewusst vor dem Lesen alles ausgeblendet: Rezensionen, Zitate und auch den Klappentext. Nur so konnte ich ungespoilert lesen und mich in der Geschichte fallen lassen. Und wie man sich hier fallen lassen kann! 
  
Feyre ist für mich ein unglaublicher Charakter. Sie ist schön und weiß es, ist kein schüchternes Ding, dem man dauernd sagen muss, wie toll und einzigartig sie ist. Sie kämpft für das, was sie will, lässt sich nicht maßregeln und steht für sich selbst ein. Zu selten gibt es solche emanzipierten, starken und beeindruckenden weiblichen Buchcharaktere. Ich ziehe so den Hut vor ihr und wäre sicher Hals über Kopf in sie verliebt, gäbe es nicht... Nein, das verrate ich nicht. Ihr wollt es gar nicht wissen, ihr wollt ungespoilert an die Handlung herangehen - glaubt es mir. Aber ihr werdet euer Herz verlieren. Mehrfach. Ihr werdet weinen und so verzweifelt sein, wie nie zuvor bei einem Buch. Und ihr werdet es dennoch lieben.
  
Der Schreibstil des Buches ist, Sarah J. Maas sei Dank, wie immer beeindruckend, fesselnd und atemberaubend. Ich konnte das Buch nur selten weglegen und musste mich zugleich zwingen, es nicht in einem Rutsch durchzulesen - schließlich will man die Geschichte in Ruhe genießen. Die Autorin beschreibt ein gewaltige und beeindruckende Welt, die ich mir stets bildlich vorstellen konnte. Ich liebe Sarah J. Maas!
  
Alles in allem ist "Flammen und Finsternis" eine gelungene Fortsetzung, die mir durch und durch gefallen hat. Und man merkt gar nicht, dass Band zwei fast doppelt so viele Seiten hat, wie Band eins. Ich war stets verliebt und hoffe, es geht euch auch so!
  
Gut zu wissen
1. Dornen und Rosen
2. Flammen und Finsternis
3. A Court of Wings and Ruin
  
Für Fans von
* "Throne of Glass" von Sarah J. Maas
* "Die rote Königin" von Victoria Aveyard
  
Fazit
Auch hier kann ich nur sagen: Achtung Lieblingsbuchgefahr! Hier stimmt alles: die Entwicklungen der Charaktere haben mich genauso beeindruckt wie der brutale Plot und das magische Setting. Vor allem der markante Schreibstil und die emotionale Liebesgeschichte sticht hervor und haben mein Herz tief berührt.
  
Bewertung 5*/5  

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen