Dienstag, 13. Februar 2018

[Gemeinsam lesen] #181 "Palast der Finsternis"

Zum hunderteinundachtzigsten Mal 
mache ich bei der Aktion Gemeinsam lesen mit. 

Wer mehr darüber wissen will, klickt hier.
   
1. Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du? 

Ich lese zur Zeit "Palast der Finsternis" von Stefan Bachmann und bin auf S. 40.

2. Wie lautet der erste Satz auf deiner aktuellen Seite?

"Maman ist erst weit nach Mitternacht in ihre Gemächer zurückgekehrt."

3. Was willst du unbedingt aktuell zu deinem Buch loswerden?

Seit "Die Seltsamen" mag ich den Autor sehr. Er schreibt sehr anspruchsvoll, spielt mit den Worten und baut komplizierte Konstrukte auf, die mich sehr faszinieren. Da ich immer mehr merke, wie wenig Gefallen ich noch am Jugendbuchgenre finde oder besser gesagt: Wie wenig ich mich aktuell in diesen Büchern wiederfinde und wie wenig es mich fordert, greife ich jetzt viel bewusster zu Bücher, die mich zum Denken anregen und die bewusst sprachlich anspruchsvoller sind. Stefan Bachmann vereint dies mit etwas Mysthik, wie kaum ein anderer Autor der Gegenwart. Ich mag ihn sehr und mag auch das Buch bisher, obwohl es dieses Mal in eine ganz andere Richtung geht und ein ganz anderes Genre zu sein scheint, bin ich sehr neugierig auf dieses Buch!

4. Verständnis oder wirres Kopfschütteln? Wie gehen Freunde, Familie und Bekannte mit deiner Lesesucht um?
    
Mein Bruder teilt meine Leseleidenschaft am meisten, da er den gleichen Buchgeschmack hat wie ich und auch gerne sammelt (sein SuB ist riesig!). Aber auch meine Freundinnen lesen super gerne und ich kann mich gut mit ihnen austauschen. Auch wenn  vielleicht nicht jede so viel liest wie ich, so verstehen sie meine Sucht und ich kann mich prima mit ihnen austauschen! Sie verstehen sogar, dass Bücher kaufen und Bücher lesen zwei verschiedene Hobbies sind! Und nun kommen wir zu meinem Freund. Viele Bekannte sagen: Hast du ein Glück, dass dein Freund liest. Aber wirklich Zufall ist das Ganze nicht, denn ich bin nicht sicher, ob ich es akzeptieren könnte, wenn Adrian und ich nicht unsere liebsten Hobbies teilen würden. Wir hätten uns dann vielleicht gar nicht gefunden. Er liest zwar eher High Fantasy, dennoch teilen wir einige Bücher und Autoren miteinander, die wir sehr lieben (Ich sag nur Jonathan Stroud, Kai Meyer und Patrick Rothfuss). Mir ist es wichtig, das mein Partner meine Lesesucht versteht und teilt und ich bin froh, dass ich in Adrian so jemanden gefunden habe!

1 Kommentar:

  1. Hey
    Dein Buch sagen mir persönlich leider nix. Ich wünsche dir viel Spaß beim weiter lesen.

    Mein Umfeld hat Verständnis das ich lese. Aber ich kann leider nicht über ein unterhalten bzw. darüber diskutieren. Deshalb habe ich mein Blog.

    Mein Gemeinsam Lesen - Beitrag

    LG Barbara
    My Book&Serie&Movie Blog

    AntwortenLöschen