Donnerstag, 29. August 2013

Letztes mal Neu im Regal vor meinem Urlaub

In zwei Tagen fahre ich in den Urlaub und meine Postfrau hatte nochmal ordentlich zu schleppen.

* Der Geschmack von Sommerregen von Jennifer E.Smith 

Auf das Buch habe ich mich wahnsinnig gefreut und habe es auch schon gelesen. Hier könnt ihr meine Rezension nachlesen

* Skluduggery Pleasant 1 - Der Gentleman mit der Feuerhand und Skulduggery Pleasant 2 - Das Groteskerium kehrt zurück von Derek Landy

Die beiden Bücher habe ich mir von einem gewonnen Amazongutschein geleistet. Ja, ihr seht richtig. Softcover statt Hardcover. Wieso? Die Seitenränder sind bunt und sehen unglaublich hübsch aus.


* Herzblut - Gegen alle Regeln von Melissa Darnell
Das Buch habe ich gewonnen. Juhu

* Traumsplitter von Tanja Heitmann
Ganz frisch ertauscht

* Untot - Sie sind zurück und hungrig von Kristy McKay
Dieses Buch hat mir der Chicken House Verlag zur Verfügung gestellt. Leider muss ich mir erst noch Band 1 besorgen, sodass ich auch mit der Handlung mitkomme

* Mitteilung eines Bruders von Edeltraut Rainer
Dieses Buch ist mal etwas ganz anderes, ich freue mich aber auf das (für mich) neue Genre.


Und auch in der Stadtbilbiothek Ilmenau habe ich wieder zugeschlagen:

* Dancing Jax von Robin Jarvis

* Die Scanner von Robert M.Sonntag

Hörbücher (für die Fahrt):


* Skulduggery Pleasant 1 von Derek Landy

* Lucian von Isabel Abebi



Was würdet ihr zuerst lesen?

Welches Buch würdet ihr mit in den Urlaub nehmen?

Mögt ihr Hörbücher?

Was könnt ihr mir empfehlen?

Vom 1.9.-13.9. bin ich dann erst in Tirol am Achensee, dann in Bayern in Freising im Urlaub. Bis dahin wird es leider ein weniger ruhiger hier.

[Rezension] Jennifer E.Smith: Der Geschmack von Glück

Titel: Der Geschmack von Glück

 

Autor: Jennifer E.Smith
Preis: 17,90 € (Hardcover)
Seitenzahl: 368
Verlag: Carlsen
Mehr Infos: Hier











Inhalt
Dank eines Tippfehlers schreibt sich Ellie mit einem unbekannten jungen Mann Emails. Was sie nicht weiß: an der anderen Leitung sitzt der hochgefeierte Filmstar Graham Larkin. Trotzdem, oder vielleicht gerade deswegen, entsteht zwischen den Beiden eine enge Beziehung in World Wide Web und sie reden über Gott und die Welt. Doch was passiert, wenn besagter Filmstar den Drehort seines neuen Filmes in das Örtchen verlegt, indem Elli wohnt? Haben diese Beiden eine Chance oder zerstört die Realität jegliche Wunschvorstellung?

Wie hat's mir gefallen

Die Geschichte beginnt in Form von Emails. Noch ist unbekannt, wer sich hinter den jeweiligen kryptischen Emailadressen versteckt. Auch wer männlich und wer weiblich ist, wird erst nach und nach klar. Doch eins ist eindeutig: die beiden kennen sich nur durch einen Zufall und verstehen sich auf Anhieb, als würde sie sich schon Jahre kennen. Was anfangs nur kleine Scherze sind, werden später Flirtereien und entwickeln sich zu einem Seelenverwandten. Die beiden scheinen das perfekte Paar zu sein. Eine Illussion in der Onlinewelt, die man leicht aufrecht erhalten kann. Was aber passiert, wenn diese Illussion plötzlich vor dir steht und in Wahrheit ein Filmstar ist?

Mittwoch, 28. August 2013

Percy Jackson im Bann des Zyklopen - Film vs. Buch

Endlich, ich war im Kino zu "Percy Jackson - Im Bann des Zyklopen".

Meine Bloggerkollegen von Motion Picture Maniacs waren schon in Percy 2. Hier könnt ihr nochmal ihre Filmreview nachlesen.

Wer nicht mehr weiß, worum es in dem Buch ging, der kann gerne hier nochmal die Buchrezension nachlesen.


Aber nun stellt sich die Frage:

Wie war der Film im Vergleich zu dem Buch?

 

Vorneweg eine kurze Meinung von mir allgemein zu dem Film. Ichfand ihn großartig, schaut ihn euch an. Ich glaube sogar, er hat mich noch ein bisschen mehr begeistert, als Teil 1. Wenn ich nur den Film beurteilen müsste, würde ich hier eine halbe Lobeshymne singen, aber es geht um den Vergleich Buch zu Film, deswegen fällt die Rezension ein bisschen durchwachsen aus.

Das Positive ist, dass der Film genauso witzig ist, wie das Buch. Vor allem wenn die Situation auswegslos erscheint, heitert ein trockener Kommentar die ganze Situation wieder auf. Genau das mochte ich an den Büchern besonders gern und genau das wurde fabelhaft umgesetzt!
Auch sehr gut umgesetzt Heroldstab von Hermes, der von zwei sprechenden - oder besser gesagt: sich streitenden - Schlangen umschlungen ist. Was habe ich die Witze der beiden Schlangen geliebt und auch im Film sind die beiden göttlich komisch.

Negativ sind leider die Änderungen gegenüber dem Film. Ich will nicht zu viel verraten, aber ich war schon verwundert, dass Grover im Camp war (statt gefangen genommen), das die Gedankenmagie zu Percy nicht erwähnt wurde, dass die Menschenfresser nicht auftauchten und all weitere solche Details. Trotz all dieser Unstimmigkeiten finde ich nicht, dass es dem Film groß schadet. Wieso? Ein Film ist und bleibt ein vollkommen anderes Medium als ein Buch und muss auch als solches umgesetzt und manchmal umgewandelt werden. Ich finde, trotz einiger Änderungen, bleibt doch der rote Faden erhalten und auch einige Änderungen, können nicht die großartige filmische Umsetzung kaputt machen.

Noch kurz etwas zum Cast. Wurde Chiron un Band 1 noch von Pierce Brosnan gespielt, so wurde er in Teil 2 durch Anthony Head (bekannt als 'Giles' aus "Buffy") ersetzt. Ich bin zwar kein Fan von Umbesetzungen, fand Anthony Head aber tatsächlich passender. Mr. D hätte man nicht besser besetzten können als mit Stanley Tucci - er spielt diese Rolle einfach himmlisch - so habe ich ihn mir immer vorgestellt. Erwähnenswert ist auch Nathan Fillion (bekannt aus "Serenity" und "Castle") alias Hermes. Hier habe ich lange gegrübelt, ob er wirklich so passend ist. Irgendwie hab ich mir Hermes klein und untersetzt vorgestellt, aber er spielt Hermes sehr gut. Die einzige Besetzeung mit der ich nicht konform gehen kann, ist Clarisse. Leven Rambin (bekannt als 'Glimmer' aus "Tribute von Panem") ist so eine hübsche junge Frau und passt so gar nicht auf die Rolle der eher garstigen, dicken Clarisse. Es fiel mir wirklich schwer, dieses hübsche Mädchen nicht zu mögen.

Alles in allem gibt es sichtliche Änderungen gegenüber dem Buch, aber auch ein absoluter Buchnarr sollte sich diesen Film nicht entgehen lassen. Mit Witz, Spannung und unglaublich hübschen Schauspielern (Logan Lerman, Jake Abel, ...) überzeugt "Im Bann des Zyklopen" durch und durch mein kleines Fantasyherz.

P.S. Kleiner Tipp am Rande. Ich war zu geizig für 3D und habe es dann doch bereut, denn beim nicht-3D schauen merkt man schnell, dass einige Effekte deutlich besser in 3D gewesen wären.

Dienstag, 27. August 2013

[Rezension] Katie Kacvinsky: Dylan und Gray - Eine Liebesgeschichte in 26 Kapiteln

 

Titel: Dylan und Gray - Eine Liebesgeschichte in 26 Kapiteln

Autor: Katie Kacvinsky
Preis: 12,99 € (TB), 9,99 € (kindle)
Seitenzahl: 240
Verlag: Boje/Bastei Lübbe
Mehr Infos: hier






Inhalt
Gray ist in sich gekehrt, cool und steht auf Musik. Dylan hingegen steht auf Fotografie, sprüht für Energie und macht sich absolut nichts aus Mode und Styling. Mehr durch einen Zufall lernen sich die beiden unterschiedlichen jungen Erwachsenen kennen. Auch wenn Gray anfangs mürrisch und miesgelaunt scheint, entwickelt er nach und nach starke Gefühle für das Mädchen in den Schlabberjeans. Doch ihre Beziehung hat ein Ablaufdatum, denn Dylan kehrt nach dem Sommer nach Hause zurück um von dort aus weiter zu reisen. Es ist leicht sich zu verlieben, aber es ist schwer diese Liebe bei solch einer Distanz aufrecht zuhalten.

Drei neue Schmöker im Regal

* Töchter des Mondes 2. Sternenfluch - Jessica Spotswood
Yeah endlich geht's weiter mit der tollen Reihe

* Feinde der Zeit - Julie Cross

Ich muss endlich diese Reihe lesen. Kann mir jemand seine Leseerfahrungen mitteilen?

* Rabenblut drängt - Nikola Hotel

Dieses wunderbare Buch habe ich gewonnen.





Klappentext // Beschreibung der Bücher


Töchter des Mondes 2. Sternenfluch von Jessica Spotswood

Als eine der letzten Hexen schwebt Cate in großer Gefahr: Ihresgleichen wird von der Gesellschaft gefürchtet und gejagt. Um ihre Schwestern Maura und Tess und ihren Verlobten Finn zu schützen, tritt Cate der Schwesternschaft bei – einem geheimen Bund von Hexen, der einen Aufstand plant. Und dazu ist ihnen jedes Mittel recht. Als die Schwesternschaft Maura und Tess ebenfalls in ihre Obhut nimmt, spitzt sich die Lage zu: Denn Maura würde alles dafür tun, die Hexen an die Macht zu bringen. Selbst wenn das bedeutet, ihre Schwestern zu verraten


Feinde der Zeit von Julie Cross

Jackson muss sich entscheiden, wen er retten will: die Liebe seines Lebens oder die ganze Welt. Der aufregende zweite Teil der großen Zeitreise-Trilogie.
Jackson Meyer wirft sich voller Elan in seine Rolle als Agent für Tempest – die geheimnisvolle CIA-Abteilung, die für alle mit Zeitreisen verbundenen Bedrohungen zuständig ist. Trotz seines Kummers darüber, dass er den Lauf der Geschichte ändern und die Liebe seines Lebens aufgeben musste, zeigt Jackson, dass er ein hervorragender Agent ist – auch ohne, dass er seine eigenen Kräfte nutzt und durch die Zeit springt. All das ändert sich jedoch, als Holly – das Mädchen, für das er den Lauf der Geschichte geändert hat – erneut in sein Leben tritt. Dann wird plötzlich Eyewall, eine gegnerische CIA- Abteilung, aktiv. Jackson und seine Agentenkollegen werden angegriffen und müssen fliehen. Jackson erkennt, dass die Welt um ihn herum sich geändert hat. Jemand weiß von seiner ausgelöschten Beziehung zu Holly, so dass sie beide wieder in Gefahr sind.


Rabenblut drängt von Nikola Hotel 

Jeden Tag durchstreift Isa den Wald auf der Suche nach Luchsen, kontrolliert Fallen und verfolgt die Fährten der Wildtiere. Eines Nachts wird sie durch einen Schuss geweckt. Sie entdeckt einen schwer verletzten Mann, der einen toten Raben im Arm hält. Einen Wolfsvogel. Der beherrschte, zerrissene Alexej fasziniert sie. Und obwohl sie sein Verhalten äußerst seltsam findet, kann sie sich seiner Ausstrahlung nicht entziehen. Als die beiden sich näher kommen, verschwindet Alexej in den Wäldern, ohne Spuren zu hinterlassen. Wenig später aber sucht ein Kolkrabe die Nähe der jungen Frau. Sie gewinnt das Vertrauen des Rabenvogels, und obgleich es keine logische Erklärung dafür gibt, ahnt sie, dass eine Verbindung zwischen Alexej und diesem Raben bestehen muss

Montag, 26. August 2013

[Rezension] James Dashner: In der Todeszone - Die Auserwählten 3

Titel: In der Todeszone - Die Auserwählten 3

 

Autor: James Dashner
Preis: 19,99 € (Hardcover)
Seitenzahl: 480
Verlag: Chickenhouse
Mehr Infos: Hier











Inhalt
Thomas ist endlich der gefährlichen Brandwürste entkommen, doch an Freiheit ist nicht zu denken. Wieder einmal hat ANGST seine Hände im Spiel und will den Lichtern ihr Gedächtnis wiedergeben. Was wie eine Wohltat klingt, entpuppt sich als ein raffinierter und durchtriebener Plan von ANGST: sie wollen an Thomas' Gehirn. Thomas bleibt nichts anderes übrig, als zu fliehen und sich durch die Todeszone durchzuschlafen. Doch dort erwartet ihn der todbringende Virus, infizierte und verrückte Cranks, sowie eine Verfolgungsjagd, die spannender nicht sein könnte. Haben die grausamen Experimente von ANGST bald ein Ende oder wird Thomas nie frei sein?

Wie hat's mir gefallen
Wie ihr sicher schon mitbekommen habt, bin ich ein riesiger Fan der "Die Auserwählten" Reihe und auch Band 3 enttäuscht den Leser keineswegs.
Der Autor schafft es, den Leser in Sicherheit zu wiegen. Thomas scheint endlich frei zu sein. Er ist immun gegen Den Brand, das tödliche Virus, und hat endlich die Brandwüste hinter sich gelassen. Doch Thomas ahnt schon, dass ANGST ihn nicht so einfach davonkommen lässt. Eingesperrt und völlig isoliert von den anderen, scheint Thomas fast verrückt zu werden. Nach dem der Jugendliche freigelassen wurde, will ANGST allen noch lebenden Lichtern ihr Gedächtnis zurückgeben. Doch Thomas und einige andere Lichter verwehren dies. Einerseits kann ich Thomas verstehen, denn die Erinnerungen könnte schlimme Dinge ans Licht bringen. Andererseits schafft es der Autor damit den Leser noch neugieriger zu machen. Wie so oft.

Teresa und Brenda, die beiden Frauen ans Thomas' Seite, haben beide eine gute Wendung. Mochte ich anfangs Teresa mehr, mochte ich dann doch Brenda, aber trotz allem konnte ich keinem der Beiden vollends vertrauen. Tatsächlich denke ich, dass auch Thomas das nicht recht konnte und auch sich seiner Gefühlen zu beiden nicht sicher war. Ich dachte beim lesen manchmal: ach komm, entscheide dich endlich, aber wie im wahren Leben ist dies gar nicht so einfach und das hat James Dashner unglaublich authentisch und lebensnah vermittelt. Sehr gut!
Auch Thomas hat sich weiterentwickelt. Ich hatte ein bisschen Angst, dass er gefühllos und kalt wird, da er ein schlimmes Schicksal erleiden musste, aber er hegt weiter Mitgefühl, Zweifel und denkt nach, bevor er so einfach über Leben und Tod entscheidet. Das ist eine Eigenschaft, die ich sehr an Thomas schätze.

Diw Institution ANGST wird näher beschrieben. Teresa sagte schon in Teil 1, dass ANGST gut ist. Ob das nun stimmt oder nicht, da sollte sich jeder Leser selbst ein Bild schaffen. Ich denke, es ist weniger eine falsch/richtig Antwort. Es geht mehr darum zu zeigen, dass wir die richtigen Ziele mit falschen Mitteln umsetzen können - egal um welche Organisation es dabei geht. Leider ist es auch nicht immer leicht zu sagen, wer die "Bösen" und wer die "Guten" sind, schließlich haben alle nur die Heilung des Brandes im Hinterkopf. Wirklich gut gelöst!

An Dashners Schreibstil habe ich meinen Narren gefressen. Brutal, fesselnd und sehr spannend. Er schafft es in dem einem Moment, durch die Lichtersprache ("Neppdeppen", "Klomk", "Gut,das") das Geschehen aufzumuntern, in dem anderen Moment raubt er einem den Atem, da die Spannung unglaulich hoch ist und wieder in einem anderen Moment, bringt Dashner den Leser zum weinen, da er brutale Verluste seiner Charaktere eingeht. Hut ab, es macht wirklich Spaß dieses Buch zu lesen und ich trauere immernoch um Chuck und einige andere Lichter.

Das Ende war ganz nach meinem Geschmack. Nervenkitzel, eine schockierende Auflösung, ein Flashback zu den anderen Teilen - kurzum: einfach episch.

Cover

Das Cover wirkt am düstersten von allen, trotz der Farbe grün, was bekanntlich für die Hoffnung steht. Es lässt vermuten, dass dieses Buch noch grausamer, noch heftiger und noch schlimmer wird, als die Teile davor.

Wieso gekauft
Ich frage mal andersherum: Wie kann man dieses Buch nicht kaufen? Die Reihe "Die Auserwählten" hat mich vollends in ihren Bann gezogen und ich finde, man sollte gleich alle am Stück lesen, denn man will gar nicht mehr aufhören.

Gut zu wissen

"Im Labyrinth" ist Teil eins der Trilogie. "In der Brandwüste" ist Band 2. "Im Labyrinth" wird gerade verfilmt und wird 2014 in den Kinos laufen.

Fazit

James Dashner hat mit "In der Todeszone" ein fulminantes und brutales Trilogieende geschaffen, dass vor Spannung und Überraschungen nur so trieft. Auch wenn nicht alle Fragen beantworten werden, so werden doch die großen Mysterien aufgedeckt und dem Leser wird ein spannendes Ende beschaffen. Dieses Buch ist ein Page Turner der besonderen Art!

Bewertung: 4/5

 

Sonntag, 25. August 2013

[Rezension] Rick Riordan: Im Bann des Zyklopen - Percy Jackson 2

 

Titel: Im Bann des Zyklopen - Percy Jackson 2

Autor: Rick Riordan
Preis: 14,90 € (Hardcover)
Seitenzahl: 336
Verlag: Carlsen
Mehr Infos: hier










Inhalt
Percys geht wieder erfolgreich zur Schule, ohne das es zu Zwischenfällen kommt. Nur der obdachlose Tyson scheint etwas ungewöhnlich zu sein. Doch des Nachts plagen den Halbgott Träume über seinen besten Freund Grover. Der Satyr scheint in Gefahr zu sein. Zurück im Camp droht erneut Gefahr, denn der Baum der Thalia und somit der Schutz über das Camp ist beschädigt. Das goldene Vlies scheint die Rettung, zu der aber nicht Percy sondern Clarisse befohlen wird. Trotz das die Tochter des Ares den Auftrag erhielt, machen sich Percy, Annabeth und Tyson auf das Camp und Grover zu retten. Ob die drei diese gefährliche Mission meistern können?

Wie hat's mir gefallen
Trotz das einige Zeit verstrichen ist, seit Percy das Camp verlassen hat um an seine Schule zurück zukehren, geht die Story rasant weiter. Wie gewohnt stolpert Percy von einem Ärgernis in das nächste: erst braucht er Hilfe von Annabeth bei einem vermeintlich normalen Völkerballspiel, da ihn menschenfressende Wesen bedrohen, später wird das ganze Camp bedroht da der Baum der Thalia vergiftet wurde. Zwar wurde die Tochter des Ares vom Orakel auserkoren, dass rettende Goldene Vlies zu beschaffen, aber Percy macht sich mit einen Freunden auf einen kleinen Rat von Hermes hin trotzdem auf die Suche. Immerhin ist auch Grover, sein bester Freund in Gefahr. Ob Percy und seine Freunde auch dieses Abenteuer meistern können?

Die Handlung spitzt sich zunehmend zu und das gefällt mir sehr gut. Auf der einen Seite hat man die Handlung des zweiten Bandes, also die Suche nach dem Goldenen Vlies sowie die Rettung von Grover, auf der anderen Seite steht aber die Grundhandlung, nämlich der Zwist zwischen den Titanen und den Göttern. Auch wenn dieser bittere Kampf nur im Hintergrund zu brodeln scheint, wird dem Leser schnell deutlich, dass diese Suppe noch lange nicht gegessen ist. Zumal Luke, ein Campbewohner, auf der Seite der Titanen zu arbeiten scheint, denn er will Kronos wieder auferstehen lassen.
Nicht ganz so gefallen haben mir die Szenen auf dem Kreuzfahrtschiff, da ich die zombieartigen Menschen etwas Fehl am Platz fand, aber ich denke, das ist reine Geschmackssache. Ansonsten geht es in diesem Buch heiß her und der Endkampf ist actionreich und atemberaubend!

Besonders begeistert war ich von Tyson, dem großen Jungen mit unbekannter Herkunft. In Wahrheit ist er auch ein Sohn des Poseidons. Da er aber ein Zyklop ist, verspotten die anderen Campmitglieder Percy für solch einen Bruder. Auch wenn Percy sich anfangs für ihn schämen mag, kommen die zwei sich während des Buches immer näher und ich muss sagen: ich mag Tyson unglaublich. Er ist vielleicht nicht der Hellste, aber er hat das Herz am richtigen Fleck und hilft Percy in der Not.

Auch Percy entwickelt sich Stück für Stück weiter. Endlich hat er sich damit abgefunden, dass er ein Sohn von einem der Großen Drei ist. Eine harte Bürde lässt den Jugendlichen schnell erwachsen werden. Sein Charakter wird vielschichtiger, mutiger und er hat gute Freunde, die ihm bei seinen schwierigen Aufgaben helfen. Gerade Annabeth ist in diesem Buch für mich sehr spannend gewesen, denn auch sie wächst langsam über sich hinaus und entwickelt sich weiter.

Der Schreibstil von Rick Riordan ist einmalig. Er schafft es einerseits in einer leicht lesbaren Jugendsprache auch jüngere Leser anzusprechen, aber vergrault dadurch durchaus nicht ältere Leser. Durch lustige Überschriften, gut eingebaute Ironie und wiederkehrende Runninggags (Ich sag nur: "Pony!"), werden auch erfahrene Leser nicht unterfordert. Ich war stets gefesselt, konnte schmunzeln und habe immer mit Percy und seinen Freunden mitgefiebert. 


Cover

Das Cover finde ich, wie bei den restlichen Büchern sehr schön und passend. Eine Zeichnung passt deutlich besser als eine Fotografie. Ich finde auch gut, dass der Titan so riesig dargestellt wird, denn so sieht man noch deutlicher, dass Percy "nur" ein Halbgott ist und einen mächtigen Gegner vor sich hat.

Wieso gekauft
Ich habe diese Reihe immer noch nicht gekauft, sondern in meiner örtlichen Bibliothek geliehen. Ich hoffe bisher immernoch, dass ich den super mega tollen Schuber irgendwann günstig bekomme, gewinne oder das er vom Himmel fällt und direkt in meinem Regal landet

Gut zu wissen
"Im Bann des Zyklopen" ist Teil zweider fünfteiligen Fantasyreihe. Band 1 heißt "Diebe im Olymp". Die Folgebände sind: "Der Fluch des Titanen" (3), "Die Schlacht um das Labyrinth" (4) und "Die letzte Göttin" (5).

2010 wurde "Diebe im Olymp" durch Chris Columbus verfilmt. Logan Lerman spielte hierbei den Percy Jackson.

Fazit

Noch rasanter, noch fesselnder, noch besser als Band 1! Die Handlung spitzt sich zu und Percy muss nicht nur seinen Freund Grover, sondern auch das gesamte Camp retten. Rick Riordan schuf mit Tyson, dem dümmlich-lieben Sohn des Poseidon eine neue witzige Figur, die der Handlung das gewisse Etwas verleiht. Wer griechische Mythologie mag, kommt um die Percy Jacksonreihe nur schwer drumrum.

Bewertung: 5/5

 

41 Fragen: Immer nur 1 Wort als Antwort

Sarah hat mich getagged:


Nur ❶ Wort”-Tag, bei dem man sich 41 Fragen stellen und diese nur mit einem Wort beantworten darf.

N°1 : Wo ist Dein Handy? – Couchtisch
N°2 : Dein Partner? – Adrian
N°3 : Deine Haare? – Kupfer
N°4 : Deine Mama? – Margitta
N°5 : Dein Papa? – Michael
N°6 : Dein Lieblingsgegenstand? – Buch
N°7 : Dein Traum von letzter Nacht? – horrormäßig
N°8 : Dein Lieblingsgetränk? – Espresso
N°9 : Dein Traumauto? – A6
N°10 : Der Raum in dem Du dich befindest? – Schlafzimmer
N°11 : Dein Ex? – Verrückt
N°12 : Deine Angst ? – Tod
N°13 : Was möchtest Du in 10 Jahren sein? – Glücklich
N°14 : Mit wem verbrachtest Du den gestrigen Abend? – Familie
N°15 : Was bist Du nicht? – Unzufrieden
N°16 : Das letzte was Du getan hast? – Rezension
N°17 : Was trägst Du? – Kleid
N°18 : Dein Lieblingsbuch? – eins????
N°19 : Das letzte was Du gegessen hast? – Frühstück
N°20 : Dein Leben? – Abwechslungsreich
N°21 : Deine Stimmung? – Zufrieden
N°22 : Deine Freunde? – Einzigartig
N°23 : Woran denkst Du gerade? – Backen
N°24 : Was machst Du gerade? – gleich backen
N°25 : Dein Sommer? – zu Ende
N°26 : Was läuft in Deinem TV? – Serien
N°27 : Wann hast Du das letzte Mal gelacht? – gerade
N°28 : Das letzte Mal geweint? – lang her
N°29 : Schule? – schönste Zeit
N°30 : Was hörst Du gerade? – Rührmaschine
N°31 : Liebste Wochenendbeschäftigung? – Geocachen
N°32 : Traumjob? – Dabei ;)
N°33 : Dein Computer? – alt
N°34 : Außerhalb Deines Fensters? – Balkon
N°35 : Bier? – Yeah
N°36 : Mexikanisches Essen? – lala
N°37 : Winter? – Lesen
N°38 : Religion? – Harr Potter ^^
N°39 : Urlaub? – Tirol
N°40 : Auf Deinem Bett? – Relaxo
N°41 : Liebe? – yes ;)

Freitag, 23. August 2013

[Rezension] Rick Riordan: Diebe im Olymp- Percy Jackson 1

Titel: Diebe im Olymp - Percy Jackson 1

Autor: Rick Riordan
Preis: 16,90 € (Hardcover)
Seitenzahl: 484
Verlag: Carlsen
Mehr Infos: hier












Inhalt
Percy scheint ein Problemkind zu sein, denn jedes Jahr fliegt er von einer anderen Schule aufgrund von seltsamen und unerklärlichen Unfällen. Das können weder Zufälle noch Normalität sein. Doch Percy ist kein Raufbold. Spätestens als er sich zusammen mit seinem Freund Grover vor dem Minotaurus ins Half-Blood Camp rettet, erfährt Percy die Wahrheit. Er ist der Sohn des Gottes Poseidon und ist somit ein mächtiger Halbgott. Da Percys Leben nicht schon kompliziert genug ist, taucht ein mächtiger Feind der Götter (indirekt) auf, der Percy in ein unglaubliches Abenteuer stürzen lässt. 

Wie hat's mir gefallen
Percy Jackson, 12 Jahre, Halbwaise. Könnte man meinen, denn der junge Percy ist schon von zahlreichen Schulen geflogen und scheint den Ärger magnetisch anzuziehen. Ganz besonders seltsam ist der Vorfall bei einem Schulaufslug, als ohn seine Lehrerin angreift, zur Furie wird und sich später keiner mehr an diesen Zwischenfall erinnern will. Wird Percy verrückt? Hat er Halluzinationen und muss in psychische Behandlung?
Nein, Percy ist weder verrückt, noch ist er ein Problemkind. Als er in einem seltsamen Camp landet, erfährt er, dass er ein Halbgott ist und von dem Gott Poseidon abstammt. Es ist äußerst selten, dass einer der drei großen Götter einen menschlichen Abkömmling hat. Die Götter sind außer sich, denn ein wichtiger magischer Gegenstand wurde gestohlen. Das gruselige Orakel hat Percy auserwählt, zusammen mit seinem langjährigen Freund und Satyr Grover und Annabeth, Tochter der Athene, diesen Gegenstand ausfindig zu machen. Ihre abenteuerliche Suche führt das Dreiergespann durch die ganze USA und wird bei weitem nicht so einfach, wie sie sich das gedacht haben.

"Diebe im Olymp" ist ein unglaublich spannender und interessanter Auftakt der Percy Jackson Reihe. Schnell wird klar, dass Percy besondere Kräfte hat und es Satyren, Zentauren, Sphingen und sogar Götter tatsächlich gibt. Das Buch ist trotz den mythischen Wesen nicht alt und verstaubt, sondern sehr in die Neuzeit eingebunden.Somit ist der Olymp nicht mehr in Griechenland, sondern hat sich verschoben und das Tor in die Unterwelt ist in Hollywood. Manch einer mag nun sagen, dass die Bücher und die griechische Mythologie vollkommen veramerikanisiert ist, das stimmt wohl zum Teil, aber mit reinen griechischen Mythen lockt man heut zu Tage keine Jugendliche mehr hinter dem Ofen vor. Ich persönlich fand es sehr erfrischend, dass die Geschichte mit dem griechischen Hintergrund neuzeitlich verpackt wurde - so lernen die Kids auch noch ein bisschen, ohne das man sich durch altertümliche Sprache quälen muss.

Besonders toll sind natürlich die drei Charaktere: Percy, Annabeth und Grover. Oft werden sie mit Harry, Hermine und Ron verglichen, da es einige parallelen gibt, aber ich würde hier von jeglichen Vergleichen absehen, denn Rick Riordan hat sich viel Mühe gegeben, seinen Charakteren Leben einzuhauchen. Besonders gefiel mir Percy, da er einen sehr trockenen und witzigen Humor hat. Durch Percys Kommentare wird das Buch sehr aufgelockert und man hat viel zum lachen.

Wirklich witzig und erwähnenswert sind auch die jeweiligen Überschriften, die gern mal "Ich werde Alleinherrscher über das Badezimmer" oder "Mein Abendessen löst sich in Rauch auf" lauten. Immer sehr witzig kündigen die Überschriften den groben Inhalt im nächsten Kapitel an. Wer sich inhaltlich überraschen lassen will, sollte die Überschriften also besser überlesen.
Was ich wirklich sehr gut fand, war das Glossar am Ende des Buches, das einem jungen Menschen, der sich nicht gut in der Geschichte auskennt, die Möglichkeit gibt, nachzuschlagen wer oder was z.B. die Amazonen sind, was der Asphodeliengrund ist oder wer doch gleich Artemis war.

Cover

Das Cover ist sicher Geschmackssache und nicht für jeden etwas, dennoch mag ich es viel mehr als die Filmausgabe. Wieso? In meinem Kopf habe ich eine genaue Vorstellung von Percy Jackson, die nicht mit Logan lerman übereinstimmt (obwohl die Besetzung gut gelungen ist). Das Bild auf dem Buchdeckel passt sehr gut zu einem Jugendfantasybuch und wirkt meiner Meinung nach auch nicht zu kindlich.

Wieso gekauft

Ich habe diese Reihe leider noch nicht gekauft, sondern in meiner örtlichen Bibliothek geliehen. Ich hoffe bisher immernoch, dass ich den super mega tollen Schuber irgendwann günstig bekomme, gewinne oder das er vom Himmel fällt und direkt in meinem Regal landet

Für Fans von
- "Helden des Olymp" von Rick Riordan
- "Kane-Chronik" von Rick Riordan

Gut zu wissen
"Diebe im Olymp" ist Teil eins der fünfteiligen Fantasyreihe. Die nächsten Bände heißen "Im Bann des Zyklopen" (2), "Der Fluch des Titanen" (3), "Die Schlacht um das Labyrinth" (4) und "Die letzte Göttin" (5).

2010 wurde "Diebe im Olymp" durch Chris Columbus verfilmt. Logan Lerman spielte hierbei den Percy Jackson.




Fazit
Rick Riordan überzeugt mit einem fesselnden Jugendfantasybuch, das die Themen Freundschaft und Erwachsenwerden überzeugend mit griechischer Mythologie verbindet. Die Komik des Hauptcharakters Percy Jackson haucht dem Buch das Gewisse Etwas ein. Ganz besonders toll ist der Hauptkonflikt zu den Titanen, der sich auf die weiteren Bände hinzieht. Wer griechische Mythologie mag, kann nicht an diesem Buch vorbeiziehen!

Bewertung: 5/5

 

Dienstag, 20. August 2013

Neu im Regal

* Die Auserwählten 3 - In der Todeszone - James Dashner

Danke Chicken House, für diese unglaublich spannende Fortsetzung

* Unearthly 1 - Dunkle Flammen - Cynthia Hand

Das habe ich mir gegönnt. Einfach so.

* 15 Euro Amazon Gutschein
Wahhhh wahhhh wahhh Danke Neverland Books ;)

Vermutlich wird es "Skulduggery Pleasent 1" oder "Selection" ;) (oder habt ihr einen guten Tipp?)

Klappentext der Bücher


Die Auserwählten 3 - In der Todeszone von James Dashner

Thomas hat es geahnt: Statt der versprochenen Freiheit steht ihm die nächste Prüfung bevor. Mit einem operativen Eingriff soll ihm sein Gedächtnis zurückgegeben werden. Doch Thomas weiß, dass er den Wissenschaftlern von ANGST nicht trauen darf. Nicht nach allem, was sie ihm und seinen Freunden angetan haben. Deshalb müssen sie so schnell wie möglich fliehen, hinaus in die Todeszone. In eine Welt, in der sich ein tödlicher Virus immer weiter ausbreitet. Und er muss dafür sorgen, dass ANGST ihn nicht länger kontrollieren und manipulieren kann. Denn die grausamen Experimente müssen endlich gestoppt werden.

Unearthly 1 - Dunkle Flammen - Cynthia Hand

Die Erde steht still, wenn Engel lieben. «Am Anfang ist da ein Junge, mitten im Wald. So alt wie ich, um die sechzehn, siebzehn. Dabei sehe ich ihn nur von hinten. Ein orangefarbenes Licht erhellt den Himmel. Die Luft ist voller Rauch. Als ich einen Schritt auf ihn zugehe, knackt ein Ast unter meinen Füßen. Er hört mich, beginnt sich umzudrehen. In einer Sekunde werde ich sein Gesicht sehen. Genau da verschwimmt die Vision. Ich blinzle und er ist weg.» Clara gehört zu den Nephilim. Um ein Schutzengel zu werden, gilt es, eine Mission zu erfüllen. Doch das ist schwieriger als erwartet: Ein schwarzer Engel lässt ihre Seele in einen Abgrund stürzen und sie alles hinterfragen. Folgt Clara ihrer Bestimmung oder ihrem Herzen?

[Rezension] Jessica Spotswood: Töchter des Mondes - Cate

Titel: Töchter des Mondes - Cate

Autor: Jessica Spotswood
Preis: 17,99 € (Hardcover)
Seitenzahl: 368
Verlag: Egmont Ink
Leseprobe: <<klick>>












Inhalt
Cate ist eine Hexe und muss dies geheim halten um sich und ihre Schwestern Maura und Tess zu schützen. Seit dem Tod ihrer Mutter lastet eine große Bürde auf Cate, denn sie trägt eine große Verantwortung. Hexen, die entlarvt werden, drohen Verbannung und Tod. Cate muss schnell entscheiden, soll sie heiraten oder der Schwesternschaft beitreten. Doch den, den sie heiraten soll liebt sie nicht, denn ihr Interesse gilt Finn. Die Situation scheint auswegslos, doch es kommt noch schlimmer: eine rätselhafte Prophezeiung liegt Cate drohend im Nacken.

Montag, 19. August 2013

[Rezension] Jamie McGuire: Walking Disaster (2)

Titel: Walking Disaster

Autor: Jamie McGuire
Preis: 9,99 € (Taschenbuch)
Seitenzahl: 480
Verlag: Piper
Weitere Infos: Hier
Leseprobe: <<klick>>











Inhalt
Die Geschichte ist bereits bekannt, wird nun aber aus der Sicht des harten Jungen erzählt. Travis liebt Frauen, Alkohol und sein Bike. Er ist nicht nur heiß begehrt, sondern auch ein begnadeter Streetkämpfer. Obwohl er alle haben kann, will er das Unmögliche: die unnahbare Abby. Von Anfang an ist er von dem stillen Mädchen begeistert, doch sie will nur seine Freundschaft und auch diese muss Travis sich hart erkämpfen. Das zerbechliche Mädchen birgt ein dunkles Geheimnis, doch trotz allem liebt Travis sein Täubchen abgöttisch. Ob die Beiden eine Chance bekommen?

Wie hat's mir gefallen
Vorabinformation: Walking Disaster ist keine echte Fortführung von Beautiful Disaster, sondern erzählt ungefähr diesselbe Handlung, diesmal aus Travis' Sicht.
Trotz das es keine vermeintlich neue Handlung geben sollte, freute ich mich sehr auf das Buch und begann euphorisch zu lesen. Vielleicht zu euphorisch. Freut man sich als Leser auf die Jagd und das Erobern, ist schon auf den ersten Seiten des Taschenbuches deutlich zu spüren, dass Travis rigeroses Interesse an der schüchternen Abby hat.

Manch einer mag nun denken: wieso liest sie es dann, wenn sie keine Wiederholungen mag? Keineswegs, ich lese Bücher sehr oft doppelt, dreifach und mehr. Mich stört nicht, dass ich die Handlung schon kenne, denn Bücher haben so viel mehr in sich als nur die Handlung und gerade dieses mehr fehlt hier deutlich. Verführte mich "Beautiful Disaster" mit Herzkopfen und Schmetterlingen, so schwappten hier die Frühlingsgefühle nicht annäherend auf mich über. So froh ich über einen männlichen Protagonisten anfänglich war, so enttäuscht war ich. Hatte man doch etwas derberes und typisch Männliches erwartet, so bekam man eine teilweise sehr schmalzige Geschichte von dem tattoowierten harten Frauenheld serviert - genau dies wirkte unstimmig und unpassend. Stattdessen wäre es bedeutend schöner gewesen, wenn man wie bei Abby damals, eine stetig wachsende Steigerung der Zuneigung beschrieben bekommen hätte. Da Travis förmlich vom ersten Moment an wie besessen von dem zierlichen Täubchen war, konnte sich nicht nach und nach Spannung aufbauen. So schön die Momente von der Autorin gedacht waren, so flüchtig glitten sie mir durch die Finger. So sehr ich mich anstrengte, mehr als gut wurde das Buch nicht. Das gewisse Etwas fehlte, sodass sich das Buch von jedem x beliebigen Groschenroman abhob.

Die Charaktere sind aus Band 1 übernommen, nur stehen hier nicht Abby und America im Vordergrund, sondern Travis und sein Cousin Shepley. Glitt mit Americas Freund in Band 1 eher durch die Finger, so war ich überrascht von Shepleys Fürsorge gegenüber seiner Freundin und seinem Cousin. Die Autorin hat es trotz bekannter Handlung doch geschafft, noch neue Seiten bei den Protagonisten aufzuweisen. Ich hatte Shepley deutlich mehr ins Herz geschlossen als zuvor.

Trotz aller Kritikpunkte kann ich nur sagen: für Abby und Travis Fans ist das Buch ein absolutes Must have, denn man kann hinter die Fassade des aufbrausenden Travis schauen und versteht umso besser, wieso er manche dinge so forsch angeht. Verstand man in "Beautiful Disaster" seine rasende Eifersucht nicht, konnte man in "Walking Disaster" seine scheinbar heftigen Reaktionen doch besser nachvollziehen. Die Autorin schafft es dadurch die Charaktere runder zu beschreiben.

Der Schreibstil ist fesselnd, flüssig und dem Genre angepasst. Trotz das es aus Travis Sicht geschrieben wurde, ist es weder vulgär noch rüde, sondern gewohnt jugendlich geschrieben. Ich bin sehr flüssig mit dem Buch durchgekommen und konnte es, trotz das die Handlung weitesgehend bekannt war, nicht aus der Hand legen.

Alles in allem gefiel mir das Buch gut, leider nicht so extrem gut, wie Band 1. Ich denke, dass nicht so große Fans der Bücher lieber Band 1 nochmal lesen sollten, als sich Band 2 zu kaufen, denn dies ist durchaus liebevoller und anregender in der Handlung.

Cover

Das Cover ähnelt dem Cover von "Beautiful Disaster" und passt somit sehr gut ins Regal. Ansonsten ist das Dunkelblau eher unauffällig und unaufregend.

Wieso gekauft
Mir gefiel "Beautiful Disaster" wirklich ausgezeichnet, denn ich war gefangen von Travis und Täubchen. Ich war sehr gespannt auf die Sichtweise von Travis und war sehr dankbar, dass mir der Verlag dieses Buch zur Verfügung stellte.

Gut zu wissen

"Walking Disaster" ist zwar Band zwei zu "Beautiful Disaster", kann aber auch unabhängig von Band 1 gelesen werden, da beide Bücher diesselbe Geschichte (nur aus unterschiedlichen Sichtweisen) präsentieren.
Sollte man unschlüssig sein, welches man liest, tendiere ich definitiv zu Band 1, welches gefühlvoller und authentischer ist.

Fazit
Für Abby und Travis Fans ist dieser Schmöker eine nette Ergänzung zu Band 1, dennoch schafft es "Walking Disaster" nicht meine Erwartungen zu erfüllen. Romantische Szenen und spannende Kämpfe füllen die Handlung und schaffen eine andauernde Spannung, die leider kein Kribbeln im Bauch verursacht. Dennoch ist das Buch eine schöne Ergänzung und ein nettes Sommerbuch für zwischendurch, denn die Autorin überzeugt weiterhin mit einem flüssigen Schreibstil und liebevollen Charakteren.

Bewertung: 3/5


Sonntag, 18. August 2013

Wie mich ein kleines Buch zu Tränen rührte

Heute muss ich euch von einem wunderbaren Geschenk berichten, welches ich von meinem Bruder bekam.

Aber schaut selbst:


Ich habe das Buch aufgeschlagen und musste mich sehr zusammenreißen, nicht zu weinen.
Unglaublich wie so eine kleine Geste und so ein kleines Buch einen berühren kann.


Danke Norbert, du bist der tollste Bruder der Welt <3

Dienstag, 13. August 2013

Neu - Dieses Mal nicht nur für das Buchregal ;)



Endlich es ist da: Walking Disaster von Jamie McGuire ;)

Klappentext:

Travis ist hart im Nehmen. Aufgewachsen in einer Familie von Männern, weiß er sich durchzuschlagen. Er ist bekannt als Weiberheld und Kämpfer. Alle Jungs möchten an seiner Stelle sein, alle Mädchen an seiner Seite. Doch Abby ist anders. Sie schenkt ihm keine Bewunderung und schmachtet ihn nicht aus ihren großen, grauen Augen an. Sie wirkt unschuldig und zerbrechlich, aber Travis spürt, dass sie ein dunkles Geheimnis verbirgt. Er ist fasziniert von ihr, und er macht sich daran, das zu tun, was er seiner Mutter versprochen hat: Er kämpft für seine Liebe. Unaufhaltsam.

Zudem kam auch ein Produkttest von Yves Rocher (woah ich bin so eine Cremesüchtige, ich freue mich total) und der tolle Beutel der Urlaubsaktion von Egmont Ink. Yippieh und Danke :)

Montag, 12. August 2013

[Rezension] Darren Shan - Die Freunde der Nacht

Titel: Die Freunde der Nacht- Darren Shan (2)

 


Die Hardcover-Ausgabe, die ihr hier seht, ist vergriffen und nur noch gebraucht verfügbar.

Autor: Darren O’Shaughnessy
Preis: gebraucht derzeit ca. 3-5 Euro
Seitenzahl: 224
Verlag: Verlag der Vampire (später TB im KNAUR Verlag und im PAN Verlag)







Inhalt
Darrens Leben hat sich von Grund auf geändert: er hat sich dem Mitternachtszirkus angeschlossen und ist nun der Assistent von Larten Crepsley. Doch mit einem kommt Darren noch nicht klar: das ein ein Halbvampir ist. Er verspürt ungeheuren Durst, doch er will kein Blut trinken. Zum Glück hat Darren in dem Schlangenjungen Evra Von schnell einen neuen Freund gefunden, der ihn tatkräftig unterstützt.

Wie hat's mir gefallen
Der zweite Band knüpft fast nahtlos an Teil 1 an. Darren ist nun ein Halbvampir und der Gehilfe von Larten Crepsley. Was toll klingt, ist manchmal ganz schön anstrengend, denn Darren erledigt tagsüber Handlangeraufgaben für den schlafenden Vampir. Nur gut, dass die beiden nach einem Vorfall zum Cirque du Freak zurückkehren und Darren dort einen neuen Freund findet.

Evra Von ist der neue Freund von Darren. Auch wenn man den Schlangenjungen vielleicht nicht ab der ersten Seite an liebt, schließt man ihn doch schnell ins Herz. Er hilft Darren und die beiden werden schnell sehr enge Freunde. Neben Evra treten zwei weitere Freunde in Darrens Leben: der Menschenjunge Sam und der Umweltaktivist Reggie Veggie, R.V. genannt. Sam mochte ich wirklich von Anfang an, aber mit R.V. hatte ich so meine Probleme. Ein Umweltaktivist und ein Cirque du Freak - das kann nur schief gehen!

Aber auch Larten Crepsley entwickelt sich weiter, denn er macht sich Vorwürfe, dass er einen so jungen Menschen verwandelt hat. In dem Alter sollte man mit anderen Jungs Fußballspielen oder Mädchen hinterher pfeifen und nicht den Sarg eines Vampirs bewachen. Mr. Crepsley hat es auch nicht leicht mit Darren, der sich weiterhin nur von Tierblut ernährt und somit von Tag zu Tag schwächer wird.

Auch wenn es noch sehr am Anfang der Saga ist, geht es schon spannend weiter, denn Darren weigert sich Menschenblut zu trinken und wird somit immer schwächer. Ich finde es wirklich gut, dass sich der Autor nun damit befasst, wie Darren mit seiner neuen Situation klarkommt. Natürlich fällt es ihm alles andere als leicht die neue Situation zu verarbeiten und weigert sich seine neue Ernährung anzunehmen. Doch wie lange kann der junge Halbvampir das durchhalten?

Endlich wird richtig viel Spannung aufgebaut! Besonders toll ist die Szene als R.V. auf den Wolfsmenschen trifft, aber mehr kann ich euch darüber nicht verraten. Lest es selbst, ihr werdet es nicht bereuen!

Cover
Hab ich schon erwähnt, wie sehr ich den blauhaarigen Darren mag? Und auch Evra Von mag ich sehr. Das Cover gefällt mir wieder sehr gut, auch wenn es dem Buch den Touch eines Kinderbuches gibt.

Wieso gekauft

Ich habe diese Reihe 2001 für mich entdeckt. Da ich die Bücher damals nur ausgeliehen hatte, habe ich sie mir dann 2009 alle zusammengestoppelt. Teilweise aus dem Verlag der Vampire und teilweise aus dem Knaur Verlag. Ich musste diese Bücher einfach nochmal lesen und im Regal stehen haben! Spätestens nach Band 2 gibt es kein Entkommen mehr: dasVampirfieber hat mich gepackt!


Gut zu wissen

Darren Shan ist eine Dodekalogie, also ein Zwölfteiler:

1. Darren Shan und der Mitternachtszirkus
2. Darren Shan und die Freunde der Nacht
3. Darren Shan und die dunkle Stadt
4. Darren Shan und der Berg der Vampire
5. Darren Shan und die Prüfungen der Finsternis
6. Darren Shan und der Fürst der Vampire
7. Darren Shan und die Prophezeiungen der Dunkelheit
8. Darren Shan und die Verbündeten der Nacht
9. Darren Shan und die Flammen der Verdammnis
10. Darren Shan und der See der Seelen
11. Darren Shan und der Herr der Schatten
12. Darren Shan und die Söhne des Schicksals


2009 kam es zu einer Verfilmung mit u.A. Josh Hutcherson, wobei mehre Teile zusammengeschlossen wurden.

Fazit

Besser, spannender, fesselnder. Endlich kommt die Darren Shan Reihe voll in Fahrt. Darren lernt zu akzeptieren, was es heißt ein Halbvampir zu sein, entwickelt sich menschlich weiter und trifft auf neue Freunde und Gefahren. Nicht nur für Kids ist das Buch super unterhaltsam!

Bewertung: 5/5


SuB oder Was versteckt sich ungelesen in meinem Buchregal?

In letzter Zeit habe ich oft über SuB-Abbau gelesen. Ganz besonders hat mich folgender Beitrag zur Buchsucht beeindruckt: klick.

Ich dachte mir: wow, Charlouise hat aber auch viele und besonders tolle Bücher noch rumliegen.
Mein erster Gedanke war: ok, ich hab auch noch das ein oder andere ungelesene Buch. Ich hab mir gedacht, ich stelle auch mal meine Liste an SuB zusammen und war erschrocken, wie viel es doch ist. Selbst nachdem ich mit dem Fotografieren fertig war, fand ich noch vereinzelt Bücher, die eigentlich mit auf die Liste sollten.


Wie kommt so etwas zu Stande?


* Ich habe ein Buch billig gesehn und zugeschnappt

* Fix mal ein Buch nach Lust und Laune gekauft

* Ich liiiiiiiiiiiiiebe Buchgewinnspiele ;)

* Öhm ja ich lasse mir auch gerne Bücher schenken

* Nicht immer hat man auf jedes Genre Lust!






Oftmals sind in der Liste Reihen oder Fortsetzungsbände.

Hier sehr iht z.B. "Flüsterndes Gold". Ich hatte das mal angefangen und dann im Unistress zur Seite gelegt.

Die Kanechroniken hat mir mein Bruder ausgeliehen. Ich mag zar Rick Riordan (Autor von Percy Jackson) sehr, aber noch haut mich der Buchrücken nicht vollends um.

"Das verbotene Eden" muss ich endlich mal in Angriff nehmen, denn das sagt mir sehr zu.

Bei "In deinen Augen" bin ich auch noch ein bisschen mit mir am hadern, denn so gut ich Band 1 fand, Band 2 hat mich nicht umgehauen



Und auch hier geht es weiter mit dem SuB.

Besonderes Interesse habe ich an "Die Flüsse von London",
das muss ich unbedingt im Urlaub lesen.

Das Buch der beiden Itterheims kam hinzu, da die beiden bald in Ilmenau eine Lesung halten.

Der Rest ist eine Mischung aus Buchgewinnspielen, Tauschbüchern und Schnäppchen :). Leider nur angelesen oder ganz und gar ungelesen.






Habt ihr einen Tipp, welches Buch ich unbedingt lesen sollte?

Oder gibt es sogar eines, von dem ich vollends die Hände lassen sollte?

Oder würdet ihr gerne eine Rezension zu einem bestimmten Buch lesen wollen?

Sonntag, 11. August 2013

[Rezension] James Dashner: In der Brandwüste - Die Auserwählten 2

Titel: In der Brandwüste - Die Auserwählten 2

 

Autor: James Dashner
Preis: 18,95 € (Hardcover)
Seitenzahl: 488
Verlag: Chickenhouse
Mehr Infos: Hier











Inhalt
Thomas und die anderen Lichter haben es endlich geschafft: sie konnten aus dem qualvollen Labyrinth fliehen. Sie alle denken, es ist vorbei und sie haben nun ihr Leben gerettet. Doch wie es scheint, wartet nun noch eine viel härte Herausforderung auf die Jung: die Brandwüste. Dort herrscht nicht nur eine unvorstellbarer Hitze, sondern hier leben auch die mit dem tödlichen Virus befallenen Cranks. Nur zwei Wochen haben sie Zeit die Brandwüste zu durchqueren. Neue Gefahren warten auf die Lichter, neue Ungehauer lauern in den Ecken und das schlimmste wartet auf sie: der Verrat. Ob Thomas das überstehen kann?

Wie hat's mir gefallen
Ja, ich gebe zu meine Erwartungen waren immens hoch, da mich der erste Teil sehr beeindruckt hat. So war ich sehr von dem Labyrinth begeistert und auch von der Organisation, die dahinter steht. ANGST ist mysteriös und spannend zu gleich. Ich war während der ersten Seiten sehr skeptisch, ob das Buch mithalten kann, aber schon nicht wenigen Leseminuten war eindeutig klar: das Buch ist gewohnt fesselnd und nervenzerreißend spannend.

Die Lichter konnten endlich das todbringende Labyrinth hinter sich lassen und wurden gerettet. Gestärkt durch Nahrung und Schlaf werden die Lichter aufs neue geprüft. Durch mysteriöse Tattoos im Nacken erfahren die Jungs, welche Aufgaben sie erfüllen sollen. Thomas "Beschriftung" ist erschreckender als anderen Nachrichten. Doch er muss stark bleiben, denn er erfährt, dass Teresa eine Verräterin sein soll. Noch kann er dies nicht glauben. Bevor sich die Jugendlichen in Sicherheit wiegen können, werden sie schon in die fürchterliche Brandwüste geschickt. Der Brand ist der tödliche Virus, den die Lichter in sich tragen und sie früher oder später in abartige Cranks verwandeln wird. Dieses Mal müssen die Jungs sich nicht nur durch die Wüste schlagen und schrecklichere Monster als die Griewer bezwingen, sie kämpfen auch noch gegen die ablaufende Zeit und eine zweite Gruppe, die aus Mädchen besteht, an. Ob Thomas und seine Freunde diese Hürde stemmen können? Die Uhr tickt...

Wirklich gut gefielen mir die Flashbacks von Thomas, die in Gestalt seiner Träume auftauchen. Stückchenweise erfährt er mehr über ANGST und sein früheres Ich. Allerdings bleiben die Informationen so verschlüsselt, dass die Neugierde des Lesers geschürt wird und die Informationen immer verwirrender werden. Was führt ANGST wirklich im Schilde und was ist mit der Welt nur geschehen, dass Thomas so etwas schrecklich durchstehen muss?

Interessant war ebenfalls, dass es eine zweite Gruppe gibt, die spiegelverkehrt nur aus Mädchen und einem Jungen besteht. Diese musste dieselben Qualen in dem Labyrinth erleiden, wie Thomas und Co. ANGST klärt nicht auf, ob es in der Peergroup um den Geschlechtervergleich ging, also handeln Mädchen anders als Jungs oder ob es einen tieferen Sinn dahinter gibt. Eins steht fest: es geht wieder um die Variablen, denn das erforschen die Mitarbeiter von ANGST. Ich muss sagen, ich bin neugierige denn je, was es wirklich mit dieser Organisation auf sich hat. In Band 1 sagte Teresa, dass ANGST gut ist. Noch ist dies nicht vorstellbar, aber da Thomas scheinbar freiwillig Teil des Ganzen ist, lass ich mich gern überraschen.

Thomas hat sich weiterentwickelt. So sehr er an Teresa hängt und Gefühle für sie empfindet, so abgestumpfter wird er im Kampf. Viel es ihm Anfangs noch schwer Männer zurückzulassen oder gar Cranks zu töten, so wird er nach und nach gefühlskalter. Ich glaube diese psychische Belastung, die er durch den Verrat davonträgt, ist auch eine weitere Aufgabe von ANGST. Ein bisschen Angst habe ich schon, dass er zum gefühllosen Killer wird, aber ich habe Thomas immer noch sehr gern.
Teresa dagegen

Das Ende war wie gewohnt gut und ein absoluter Cliffhanger. Ich kann es kaum erwarten Band 3 zulesen, sodass ich endlich alle Geheimnisse und Verschwörungstheorien aufdecken kann! James Dashner hat einen unglaublich fesselnden Schreibstil, der es einem schier unmöglich macht, "In der Brandwüste" aus der Hand zu legen! Wirklich ein gelungenes Buch, dass ganz anders ist als der Vorgängerteil und dennoch super in die Reihe passt. Ich war von Anfang an gefesselt und kann es Spannungsliebhabern nur wärmstens ans Herz legen.

Cover

Das Cover finde ich fast noch besser, als das blaue Cover von Band eins. Es ist noch düsterer und wirkt gefährlicher. Als ich das Bild sah, hab ich mich sehr auf die Handlung gefreut und war gespannt, was wohl passieren würde. 

Wieso gekauft

Ich habe dieses Buch vom Chickenhouse Verlag als Rezensionsexemplar bekommen und möchte mich hier nochmals sehr dafür bedanken! Das Buch stand nach dem ich Band 1 gelesen hatte sofort auf meiner Wunschliste


Gut zu wissen

1. Im Labyrinth
2. In der Brandwüste
3. In der Todeszone


Fazit
Dieses Buch darf man sich auf keinen Fall entgehen lassen, denn es sprüht nur so vor Spannung, Geheimnissen und schockenden Momenten! Der Autor schafft es eine noch schaurigerere Umgebung zu schaffen und den Leser somit bis ins unendliche durch Ungewissheit und Unwissenheit förmlich zu quälen. "In der Brandwüste" ist ein Pageturner der Extraklasse!

Bewertung: 4/5