Samstag, 28. Januar 2017

[Rezension] Franzellii kocht sich leicht - Kochbuch


Franzellii kocht sich leicht

Autor: Franziska Ludwig
Hardcover: 19,99 €
Seitenzahl: 144
VerlagZS Verlag
Mehr Infos: hier
   


Inhalt
Franzi startete 2013 ihren Abnehmweg mit der Reiseroute "Low Carb/High Fat" und schaffte das Unglaubliche. Mit viel liebe zaubert sie gesunde Rezepte, die schmecken und bei denen man Lust bekommt, sofort selbst aktiv zu werden. Smoothierezepte finden sich hier genauso wie Pastagerichte, ein Drei-Gänge-Menü für den Mädelsabend oder schnelle Low-Carb-Gerichte für den Alltag. Die bunte Mischung macht's!
 
Wie hat's mir gefallen

Ich beginne heute meine Rezension andersrum: Wie bin ich zu diesem Buch gekommen. Franzi und ich kommen nicht nur aus der selten Gegend und gingen auf dieselbe Schule, wir haben einen gemeinsamen Bekanntenkreis und ich war viele Jahre stiller Leser ihres Blogs franzellii kocht.

Wenn ich koche, koche ich sehr aufwändig und anspruchsvoll. Selbstgemachte Klöße (keine Fertigmasse!) und Rouladen sind für mich selbstverständlich als Thüringerin, doch seit meines neuen Jobs habe ich nicht mehr so viel Zeit zum kochen. Da meine Rezeptbücher alle recht gehoben sind, koche ich derzeit nur noch wenig abwechslungsreich. Doch Franzelliis Buch verspricht Abwechslung! Die gesunden Rezepte sind mit wenig Aufwand schnell nachgekocht, super easy erklärt und vor allem braucht man nicht 50 Zutaten. Ich hasse diese Rezepte, bei denen man erst in drei Läden muss und am besten noch exotische Geschäfte aufsuchen muss, um die unaussprechlichen Zutaten zu besorgen. Franzis Rezept sind bodenständig, lecker und trotzdem ausgefallen. Ich hatte für das grobe Rezept alles Zuhause und musste nur frische Zutaten wie die Hähnchenbrust nachkaufen. Danke dafür! Oft hat man entweder einfache Kochbücher, die mit wenig Zutaten alltägliche Gerichte zaubern oder extravagante Kochbücher, die für ausgefallene Rezepte auch ausgefallene Zutaten benötigen. Franzi schafft den Mix: mir einfachen Zutaten zaubert sie Geschmackerlebnisse! Und trotzdem steh man nicht stundenlang in der Küche.  


Besonders gefallen haben mir die Zucchini-Möhren-Rösti mit Tzatziki,, die Salatrezepte (ich sag nur "Feldsalat mit Käse und Granatäpfeln"!), die Avocado-Rezepte und das (grüne) Hähnchen-Thaicurry. Sicherlich könnte man die Liste endlos so weiterführen. Aber wie immer bei einer Kochbuchrezension lasse ich Bilder sprechen: 



Das "Überbackene Pestohähnchen" mit Fächerkartoffeln war sehr leicht umzusetzen, war extrem frisch und lecker im Geschmack und reichte auch definitiv von der Mengenangabe. In weniger als einer halben Stunde war alles im Ofen. Super lecker - werde ich definitiv wieder kochen!

Das Buch ist vor allem für Kochanfänger oder für Leute, die wenig Zeit zum kochen, perfekt. Einfache Zutaten werden raffiniert kombiniert und man bekommt leckere und ausgewogene Rezepte. Bei diesem Buch berührt vor allem die Hintergrundgeschichte, die im Vorwort näher beleuchtet wird. Danke Franzi, dass du so viel Mut und Stärke bewiesen hast und auch der Welt die Vorher-Fotos präsentierst. Ich glaube, kaum einer kann so etwas. Hut ab und viel Kraft für den weiteren Weg!

Fazit

Leckere und gesunde Rezepte werden hier einfach, mit viel Charme und wunderbaren Fotografien präsentiert. Die sympathische Bloggerin überzeugt zudem mit hilfreichen Tipps, die das Kochen leichter machen.
Lediglich der Preis könnte den ein oder anderen (jüngeren) Leser abschrecken.


Bewertung 5/5

Kommentare:

  1. Hallo!

    Das Kochbuch klingt sehr gut ! Und das Bild...göttlich *-*

    Ich werde es mir mal genauer anschauen!

    Danke für die Anregung!

    Liebe Grüße!
    Eva

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Es war super super lecker! Und so easy zu kochen!

      Löschen