Samstag, 14. April 2018

[Rezension] Save me - Hörbuch


 Save me (1)

Autor: Mona Kasten
Sprecher: Milena Karas und Michael-Che Koch
Preis: 16,90 €
eBook: 9,99 €
Dauer: 441 Minuten
Seitenzahl: 416
Verlag:Luebbe Audio
Mehr Infos: hier

  Inhalt
Die Geschichte von Ruby und James wurde schon so oft erzählt und doch scheinen die Leser nicht genug davon zu bekommen: junges, schüchternes und strebsames Mädchen aus armen Haus will studieren und trifft dabei auf den attraktiven, charmanten und arroganten Rebell aus einer reichen Familie, der verwöhnt ist und unter dem Geld leidet. Dass sich die beiden verlieben, ist klar. Und das es nicht klappen kann, ist es auch. Doch was passiert dann?

Wie hat's mir gefallen 
Ich bin hin und her, doch im Großen und Ganzen fand ich es erschütternd clichébehaftet, oberflächlich und trotz allem unterhaltend. Es ist wie eine deutsche Schmonzettenserie: übertrieben, realitätsfern, drama-suchend und dennoch schaut man es gerne, weil es vom Alltag ablenkt, weil es scheinbar perfekte Menschen präsentiert und weil es uns Normalsterblichen eine glamouröse Welt voller Intrigen zeigt, die wir lieben und hassen zugleich.
 
Ruby, das Strebermädchen von nebenan kommt aus einer so stereotypischen Familie, dass es schon fast auf eine Pleasantville-gruselige Art ungewöhnlich erscheint. Obwohl ihre Eltern arm sind, scheint ihr die Welt offen zu stehen und sie geht recht unbedarft und naiv durch die Welt. Für ihr Alter muss sie noch kaum Verantwortung übernehmen und nur der baldige Universitätsbesuch steht im Fokus der Schülerin. Mehr Eindimensionalität und Cliché wäre kaum möglich gewesen, aber so will es nun einmal das Genre. Auch James ist genretypisch: harter Badboy aus reichem Haus mit weichem Kern. Trotz Geld scheint seine Welt vorbestimmt und er sieht keinen Vorteil (gesicherte Wohnung, Studium, Job, Leben, Reisen,...), sondern badet sich vorzüglich im Selbstmitleid, statt sich zu freuen, dass er bis er 18 war leben konnte, ohne Verantwortung zu übernehmen. Doch dann trifft er eines Tages auf Ruby, will sich ändern und kann doch nicht so recht aus seiner Haut.
 
Gut interpretiert haben die beiden Sprecher die Protagonisten. Ich habe gerne zugehört, auch wenn Ruby deutlich längere Parts hatte. Gerade die abwechselnden Sprecher grenzen wunderbar die Passagen aus Sicht von Ruby von den James-Passagen gelungen ab und geben dem Buch frischen Wind.
 
Auch wenn ich viel zu kritisieren habe und nur die Hälfte hier niederschreiben werde, fand ich es stellenweise doch sehr gut. Man findet sich in die Geschichte ein, möchte trotz aller Vorhersehbarkeit wissen, wie es weitergeht und möchte einfach durch das Katz-und-Maus-Spiel weiter unterhalten werden. Gerade die Einfachheit des Schreibstils ist angenehm und man kann (beim Zuhören) vollends abschalten.
 
Und obwohl trotz der Buchtitel vollkommen klar ist, was in den Büchern noch geschehen und vor allem wie es enden wird, werde ich die Hörbücher weiterverfolgen, da sie perfekt fürs Pendeln sind. Die Kapitel sind nicht zu lang, der Inhalt ist kurzweilig und die Charaktere einfach gestrickt, sodass man nicht zu sehr beim Fahren abgelenkt wird und man einen guten Start in den Tag hat. Es muss nicht immer anspruchsvoll sein, man muss sich auch mal beplätschern lassen. 

Gut zu wissen
* "Save me -1"
* "Save you - 2"
* "Save us - 3"
  
Für Fans von
* "Berühre mich nicht" von Laura Kneidl
* "Begin Again" von Mona Kasten
Fazit
Schwachstellen hat das Buch sicher einige, wer aber einfach nur seichte Unterhalten für nebenbei sucht, ist mit dieser Trilogie gut beraten. Wer Soap-gleiches Drama und junge wilde Liebe mag, sollte unbedingt zugreifen und sich in eine scheinbar glamouröse Welt voller Machtspielchen und Emotionen entführen lassen.
  
Bewertung 3/5

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen